ParkaueJunges Staatstheater Berlin

Nachtgeknister

von Mike Kenny
aus dem Englischen von Andreas Jandl
  • 21. Dezember
  • 11.00 Uhr
  • 7+
  • Bühne 2 | Barrierefrei
abspielen KaufenReservieren

Aktuell

  • Winter- akademie 10

    Ist es gerecht, dass Kindern in der Wohnung nur ein Zimmer gehört und Eltern die ganze Wohnung? Ist es ungerecht, dass nur die zur Wahl gehen dürfen, die einen deutschen Pass besitzen?

    Die Winterakademie 10 fragt und forscht danach, wie wir zu Urteilen kommen, was ein Gerichtsurteil von einer Meinung unterscheidet, ob es für alle Situationen gerechte Entscheidungen gibt, aus wie vielen Perspektiven ein
    und derselbe Sachverhalt beurteilt werden kann.

    Unter winterakademie-berlin.de finden Sie alle Informationen zu den jeweiligen Laboren, den Künstlern und das Anmeldeformular.

    Die Winterakademie 10 findet vom 2. - 7. Februar im THEATER AN DER PARKAUE statt.

  • Wochenende!

    An dieser Stelle wollen wir Ihnen gern unser Wochenendprogramm vorstellen und beginnen direkt mit diesen tollen Veranstaltungen:

    20. Dezember:
    11 Uhr - Nachtgeknister 7+
    16 Uhr - Die Schneekönigin 5+

    21. Dezember:
    11 Uhr - Nachtgeknister 7+
    16 Uhr - Die Schneekönigin 5+

    27. Dezember:
    11 Uhr - Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt 5+
    16 Uhr - Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt 5+

    28. Dezember:
    11 Uhr - Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt 5+
    16 Uhr - Fjodor, und und Kater 6+

  • Theater. Tiere. Tierpark

    Im Theater sind die Tiere los: Wilde, freiheitsliebende und in Gemeinschaft lebende Tiere. Von einer solchen Gemeinschaft erzählt die Inszenierung "Fjodor, Hund und Kater". Vor der Vorstellung laden wir Kinder und Familien im Rahmen unserer neuen Kooperation mit dem Berliner Tierpark zu einer Einführung über die Darstellung von Tieren auf der Bühne ein. Im Anschluss an die Vorstellung findet für alle Interessierten eine Bühnenführung statt.

    28. Dezember: 
    ab 15 Uhr Theater.Tiere.Tierpark - eine Einführung
    16 Uhr Fjodor, Hund und Kater, im Anschluss, Haus- und Bühnenführung

    Karten gibt es hier.

  • Unter- stützen!

    "Die beiden Städte Plauen und Zwickau planen ab 2018 ihre Zuschüsse für das Theater Plauen-Zwickau in einem Umfang abzusenken, der das Theater einschneidend beschädigt.

    In einer Beschlussvorlage, die am 18.Dezember in den Zwickauer Stadtrat eingehen wird, steht bereits, dass bis 2018 Musiktheater, Chor, Orchester und große Teile der künstlerischen Leitung, Technik und Verwaltung abgebaut werden und ab dann nur noch die Sparten Schauspiel und Puppentheater, bzw. alternativ Ballett bestehen bleiben sollen.
    Seit der Theaterfusion im Jahr 2000 ist das aus zwei Ensembles zusammengewachsene Haus inzwischen auf die Stärke der Belegschaft eines einzelnen ehemaligen Hauses geschrumpft und macht trotzdem mit künstlerisch bedeutsamen Inszenierungen regional und überregional auf sich aufmerksam. Die Mitarbeiter verzichten seit Jahren auf Lohn, Gehalt und Gage, aktuell auf ca. 13 %, um das Theater in seiner Vielfalt zu erhalten."

    Wir bitten daher, beide Petitionen für das Theater zu unterzeichnen und beide Petitionen weiterzuleiten. 

    Zur Petition Stadt Plauen geht es hier.

    Zur Petition Stadt Zwickau geht es hier.
     

  • Literatur live...

    Der preisgekrönte Autor Kai Lüftner präsentiert das zweite Abenteuer seines großartig-skurrilen Figurenensembles die Makel-Kids um Kalle Ohnenamen in einer musikalischen Lesung im THEATER AN DER PARKAUE. 
    Im Rahmen der Reihe "Literatur live" mit den Thalia Buchhandlungen.

    "Das Kaff der guten Hoffnung - Ganz oder gar nicht" am 17. Januar um 16 Uhr.

    Karten gibt es hier.

    Außerdem lesen in der Parkaue Paul Maar und Fredrick Vahle, "Der Grüffelo kommt" und Cornelia Funke liest mit Schauspieler Rainer Strecker am
    7. März ab 16 Uhr aus ihrem neuesten Werk "Reckless - Teuflisches Silber". Am 19. April liest Katharina Thalbach Ottfried Preusslers "Räuber Hotzenplotz".

    Karten gibt es hier.

  • Die nächsten Premieren

    Kay Wuscheks Inszenierung des Klassikers fragt nach den Fundamenten, Horizonten und Grenzen unserer Toleranz, Akzeptanz und Weltoffenheit:

    Nathan der Weise, 16+
    18. Januar, 18 Uhr

    Das Künstlerkollektiv Forced Entertainment um Tim Etchells präsentiert seine erste Produktion für Kinder:

    Das unmöglich mögliche Haus, 8+
    22. Februar, 16 Uhr

    David Lindemann schreibt für das THEATER AN DER PARKAUE einen James Bond für Kinder, in dem die Kinder die wahren Helden sind. Katrin Hentschel führt Regie.

    Herr Fritz vom Geheimdienst, 9+
    12. April, 16 Uhr

    Kurz vor seinem dreizehnten Geburtstag erlebt Marko etwas Unglaubliches: Er wird zum Star! 
    Sylvia Sobottka inszeniert zum ersten Mal an der Parkaue:

    Star, 11+
    14. April, 10 Uhr

  • alle wollen theater!

    Auch Kinder und Jugendliche,
    die es sich nicht leisten können!

     

    Als Kulturpatin/Kulturpate können Sie Theater und damit kulturelle Teilhabe spendieren. 

    Neben Einzelspenden können Sie jederzeit auch Vorstellungen für Klassen oder Ihr Unternehmen und die Familien buchen. 
    Besonders in der Vorweihnachtszeit spielen wir viele spannende, märchenhafte und lustige Stücke für die ganze Familie.

    Sprechen Sie uns an und wir entwickeln gemeinsam einen unvergesslichen Theaterbesuch.
    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Das Archiv ist...

    bunt und manchmal auch schwarz-weiß. Im Archiv finden Sie zu allen Stücken auch Fotos, Inszenierungsbilder und Probensituationen.

    Viel Vergnügen beim Stöbern.

  • Es geht weiter...

    ..die Bauarbeiten für die neue Bühne 3 sind in vollem Gang und hier könnt ihr im Zeitraffer die Arbeiten von August bis Oktober sehen.


    Weitere Fotos zum Stand der Sanierungsarbeiten gibt es auch auf unserer Facebookseite!

    Fotos: Thomas Appelt