Beschützer der Diebe
11+

von Andreas Steinhöfel
in einer Fassung von Franziska Ritter
Uraufführung

Ein Berlin-Krimi nach dem beliebten Jugendbuch von Andreas Steinhöfel.

Zwischen Guddi, Dags und Olaf liegen Welten, bis vor ihren Augen ein Mann auf der Museumsinsel gekidnappt wird. Die drei verbünden sich und beschließen, dem Verbrechen selbst nachzugehen. Ihr einziger Anhaltspunkt ist ein Zettel, den der Entführte fallen ließ. Die Verfolgung beschert ihnen eine abenteuerliche Jagd durch Berlin, bei der die gerade gewonnene Freundschaft immer wieder auf die Probe gestellt wird.

Andreas Steinhöfel wurde 2013 der Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein  Autoren-Gesamtwerk verliehen.

Termine

Theaterpädagogik

irina-simona barca & Frank röpke Tel: (030) 55 77 52 -60
tp@parkaue.de

Downloads

BegleitmaterialInformation für Pädagogen

Stimmen zum Stück

  • „Das jugendliche Publikum ist mal mucksmäuschenstill, mal johlt es vor Begeisterung. Das liegt auch an den wunderbaren Schauspielern: Katrin Heinrich (Dagmar), Franziska Krol (Gudrun) und Niels Heuser (Olaf) sind frisch, frech und witzig, ihr Spiel balanciert wunderbar zwischen tatsächlicher darstellerischer Kunst und gespielter jugendlicher Naivität."
    (Märkische Allgemeine Zeitung / 5. Juli 2010)

  • "Außerdem gibt es auch noch einige tolle Szenen, in denen die Film-Sequenzen und die Bühnen-Szenen nahtlos ineinander übergehen und das Leinwandspiel unversehens zum Bühnenspiel wird: das ist großartig und zauberhaft gemacht."
    (kulturradio / 21. Juli 2010)

  • "Lebhaft geht es in dem Stück auch zu, weil der Zuschauerraum mit bespielt wird, immer wieder kreuzen die Akteure zwischen den Zuschauersitzen auf. Mit diesen Mitteln wird ein Publikum eingefangen, das es gewohnt ist, sich mit immer neuen Reizen abzulenken."
    (Berliner Zeitung / 5. Juli 2010)