WIR SIND ZURÜCK!


Eröffnungswoche vom 10. - 18. NOVEMBER 2017

 

         Foto von Volker Metzler

Als wir eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachten, fanden wir uns plötzlich in ein wunderschön renoviertes Theater verwandelt – Naja, zu mindestens fast, ganz so wie bei Kafka ist es dann doch nicht gewesen.

Zwei lange Jahre – im Prater, im Kulturhaus Karlshorst und in der Tischlerei der Deutschen Oper – haben wir auf die Rückeroberung unserer eigenen Bühnen gewartet.
Nun ist es endlich soweit:

Kultursenator Klaus Lederer eröffnet am 10. November das frisch sanierte THEATER AN DER PARKAUE.

„Die Stärkung der Kinder- und Jugendtheater ist uns als Regierung und mir ganz persönlich ein wichtiges Anliegen. Kultur ist Grundnahrungsmittel und Theater die unabdingbare Würze dazu. Das THEATER AN DER PARKAUE ist ein elementarer Begegnungsort für Kinder und Jugendliche mit dem Theater und Berlin braucht Theater für alle. Ich freue mich sehr das Haus im November persönlich eröffnen zu können.“ –

Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer

Wir sind zurück! Zurück in unserem Kiez in Lichtenberg, zurück in unserem eigenen Haus und zurück auf drei frisch sanierten Bühnen. Wir sind Berlins Junges Staatstheater. Wir sind Berlins kleinstes Staatstheater. Na und? Feiern werden wir groß!
Wir gönnen uns eine Eröffnungswoche deluxe: Vom 10. bis 18. November 2017 wollen wir mit euch unser Haus an der Parkaue feiernd zurückerobern!

Foto von Maxime Ballesteros

Zum Auftakt freuen wir uns auf zwei Premieren auf zwei Bühnen:

Wir starten um 10.00 Uhr mit Michael Endes »Die unendliche Geschichte«. Fast jeder kennt das Buch oder den Film.
Unser neuer Schauspieldirektor Volker Metzler findet in seiner zweiten Inszenierung dieser Spielzeit ganz andere Verknüpfungen zu Michael Endes bekanntem Epos. Kann Bastian Balthasar Bux das Reich Phantásien auch im Theater retten? 
►​ Mehr

Foto von Maxime Ballesteros

Um 18.00 Uhr lässt Autor Oliver Schmaering die Nobelpreisträger Paul Ehrlich und Emil von Behring erneut in den Kampf gegen Dreck und Bakterien und den Würgeengel Diphterie ziehen: »In dir schläft ein Tier«, inszeniert von Hanna Müller, ist eine leidenschaftliche Hommage an die Wissenschaft. 
► Mehr

Ganz nach dem Motto »Die Zukunft ist jetzt« wollen wir am Familiensonntag am 12. November auf verschiedenste Art und Weise mögliche Formen von Zukunft ausprobieren und unsere Phantasie entfachen: Statten wir uns mit zukunftsträchtigen Accessoires aus! Gehen wir auf Entdeckungstouren an ungewöhnliche Schauplätze! Lauschen wir Geschichten aus anderen Welten! Begeben wir uns zu echten Experimenten ins Forschungslabor! – Wir laden ein zu einem Parcours durch unser Haus. Ob auf den Bühnen, im Saal und den Foyers, im Atrium, in der Kantine, auf den Höfen, in verschlungenen Seitenwegen – Überraschungen wird es vielerorts geben, nicht nur auf allen drei Bühnen, sondern im gesamten Haus!

Geburtstag feiern wir mit unseren Besten! Wir bedanken uns für 67 Jahre Treue bei den Berliner Schulen und machen diesen Teil der Party zu einem exklusiven Event nur für euch: Alle anderen müssen draußen bleiben, wir verriegeln die Türen und gucken »Die unendliche Geschichte«. Dazu gibts Torte.

Tag 8 - Mal sehen, wer dann noch kann: Die Verleihung des 28. Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin am 18. November bildet den Schlusspunkt der Party. Alle zwei Jahre vergibt das THEATER AN DER PARKAUE im Auftrag des Landes Berlin den Brüder-Grimm-Preis zur Förderung des Kinder- und Jugendtheaters. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird den Preisträgern um 14.00 Uhr vom Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer überreicht. Die Jury, bestehend aus Henrik Adler, Ute Büsing und Sascha Krieger hat einvernehmlich entschieden, den Preis in diesem Jahr zu teilen und - Sharing is Caring - an zwei herausragende Stücke zu vergeben.
► Mehr 

MEHR ZUM PROGRAMM

Doppelpremiere: „Die unendliche Geschichte" und „In dir schläft ein Tier".
Entdeckungsreise durch unsere Parkaue
Familiensonntag
67. Theatergeburtstag mit Vorstellungsbesuch
Brüder-Grimm-Preisverleihung

► Zum Spielplan: November - Dezember