Ein Krug mit Oliven

Schauspiel von Heinz Kalau nach einem orientalischen Märchen

Das Stück stand vom 11.10.1966 bis zum 19.05.1971 auf dem Spielplan.

Uraufführung Die im alten Orient angesiedelte Handlung zeigt mit Fabulierlust den trickreichen Kampf zwischen den Teppichhändlern Kalaf und Abu. Zwei heuchelnde Wölfe, die nur darauf lauern, dass der andere einen Fehler macht. Abu kann Kalafs Besitztümer rauben. Erst entwendet er ihm 1000 Goldstücke aus einem Krug mit Oliven, dann nimmt er sich dessen Webereien. Per Gerichtsbeschluss bekommt Kalaf zwar die Goldstücke zurück, nicht aber die Webereien. Kalaf muss sich mit seinem Konkurrenten verbünden, um ihn ebenfalls übers Ohr zu hauen … für Schüler der Klassen 5-8 Heinz Kahlau erhielt für das Stück "Ein Krug mit Oliven" den Kritikerpreis der Berliner Zeitung 1967 für das beste Jugendstück

Premiere: 11. Oktober 1966