ZWEI.LICHT

Doppelt from the Blog
Zwei Bloggerinnen – eine Bühne! In der jetzigen Spielzeit tummeln sich alle Altersgruppen in den verschiedensten Workshops auf der Bühne zwei. Ob Tanzen, Kochen, Essen und Quatschen oder auf einer Open Stage zeigen, was du kannst. Kein Bedarf wird offen gelassen. Immer am Start sind Wir! Die Bloggerinnen in diesem Projekt. Wir halten dich auf dem Laufenden und geben unseren kreativen Senf dazu, der auf Instagram und unserem Blog archiviert im World Wide Web für dich rund um die Uhr zu Verfügung steht. Jede*r ist willkommen und herzlich dazu eingeladen eine bunte Community zu bauen. Wir sind immer in Bewegung. Mit dem Handy in der Hand gehen wir mit dem Flow der Bühne zwei. Schau doch mal vorbei!
Foto von The Dung
Johanna Thal
1997 im Block geboren, während ihrer Schulzeit war sie etwas eingefroren, man könnte sagen fast verloren. Es war ein Cocktail aus zu viel Straße, Party und zu wenig Licht. Nicht mal Yoga half ihr, denn Steine haben zu viel Gewicht. Trotzdem, zog sie fürs erste durch. Versuchte ihr Bestes. Doch dann dachte sie sich »Warum?« und schmiss alles hin. Suchte nach Gott, der Welt und einem Sinn. Fand sich wieder in Flugzeugen, Bussen und Zügen auf der Jagd nach Passion. Improvisierte viel und wankelte durch Dimensionen. In einer traf sie auf die Kunst, also fing sie zu schreiben und zu singen an und dachte sich: »Ja Mann, das ist mein Anfang«. Sie verließ ihren Job, der 70 Stunden die Woche ging. Gab sich ihrer Leidenschaft hin. Sie saß zu Hause und spielte mit Wortbausteinen wie ein kleines Kind und fragte sich: »Gott? Ist das jetzt mein Sinn?« Sie erfand sich neu. Las Bücher, ließ sich coachen, meditierte und betete. Johanna, machte sich auf den Weg zu ihrem Original. Plötzlich präsent in der Welt. Jetzt ist sie da!
Lena Plumpe
Hamburger Abendblatt, 08.09.1995:
Familie Plumpe freut sich bekanntzugeben, dass heute ihre Tochter Lena das Licht der Welt erblickt hat. 4500g schwer und 54cm groß sieht man ihr jetzt schon die Leidenschaft für das Theater an. Die 10 Zehen und Finger wird Lena dazu nutzen auf und hinter den Bühnen verschiedener (Jugend-)Theater zu stehen und ihre eigenen Regiearbeiten (und Regieassistenzen) anzupacken. Der jetzt schon große Kopf von 39 cm Umfang wird sich mit Wissen aus der Theater- und Sprachwissenschaft füllen, wenn sie ab 2016 ihr Studium an der Freien Universität aufnimmt. Anschließend wird Lena Theaterpädagogik oder Regie studieren. Wir sind gespannt, ob sich all dies bewahrheitet!