ab 5 Jahren

Der Hase und der Igel

von den Brüdern Grimm
in einer Fassung von Sascha Bunge
Dauer: ca. 60 Minuten
Premiere: 20. Oktober 2010
Auf einem Campingplatz am Stadtrand verbringen Familie Hase, Familie Igel, der Fuchs und der Maulwurf die Zeit am Grill und am Pool. Von Zeit zu Zeit kommt ein hungriges Wiesel zu Besuch. Das Leben geht gemächlich seinen Gang, bis Hase und Igel in Streit geraten und der Igel das Unglaubliche wagt: Er schlägt dem Hasen ein Wettrennen vor. Die Inszenierung erzählt die bekannte Fabel über die große Frage "Wer ist der Beste?" als unterhaltsame und assoziationsreiche Collage aus Geschichten, Liedern und Wissen über Tiere und Götter. Die Sympathien und Antipathien für Hase und Igel werden dabei kräftig durcheinandergewirbelt.

Diese Inszenierung wurde mit freundlicher Unterstützung durch den Freundeskreis des THEATER AN DER PARKAUE Berlin e.V. realisiert. 
Spielort: Bühne 1 | Dauer: ca. 60 Minuten
Regie: Sascha Bunge | Dramaturgie: Anne Paffenholz | Theaterpädagogik: Eva-Maria Reimer | Bühne: Britta Bremer, Sascha Bunge | Kostüm: Katja Schmidt | Musik: Mouse Machine | mit: Stefan Faupel, Elisabeth I. M. Heckel, Franziska Krol, Florian Pabst, Denis Pöpping, Franziska Ritter, Andrej von Sallwitz, Danielle Schneider