ab 14 Jahren

Tigermilch

von Stefanie de Velasco
Dauer: 90 Minuten
Premiere: 01. November 2014
Sommer in Berlin: Nini und Jameelah sind 14 und wollen unzertrennlich sein, doch dann ist Jameelah plötzlich von Abschiebung bedroht. Sie beschließen, dass sie längst erwachsen sind und dass dies ihr Sommer wird: mit erstem Mal und großer Liebe. Als Stella Stardust und Sophia Saturna stürzen sie sich in den Großstadtdschungel Berlin. Sie wappnen sich mit Ringelstrümpfen und mischen Mariacron, Milch und Maracujasaft zu ihrer Tigermilch. Damit stellen sie sich auf die Kurfürstenstraße und üben mit Freiern, bis der Richtige kommt. Auf ihren Diebestouren versenken sie Schmuck in Müllermilch, mit ihren Freunden hängen sie am Planet ab und rauchen Pot im Freibad. Die beiden Großstadtamazonen sind lässig und abgebrüht, verletzlich und sensibel und fühlen sich unverwundbar. Aber dann werden sie Zeuge, wie Amirs Schwester ermordet wird. Plötzlich müssen sie sich fragen, was es wirklich heißt, erwachsen zu sein und wieviel eine Freundschaft aushält. Stefanie de Velasco erzählt in ihrem Debütroman "Tigermilch" rau und lebendig von Teenagern im Aufbruch, vom Schmerz des Erwachsenwerdens und von Freundschaften und Abschieden, die alles verändern. Der Roman "Tigermilch" war für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2014 nominiert.

Die Schauspielerin und Regisseurin Joanna Praml arbeitete u. a. an Theatern in Frankfurt, Wien und Luxemburg. Am THEATER AN DER PARKAUE entwickelte sie partizipatorische Recherchearbeiten mit Laien und Schauspielern. Zuletzt entstanden dort die Inszenierungen "Romeo und Julia" (2012) und "Wenn du nicht mehr da bist" (2013), die mehrfach ausgezeichnet und zum Theatertreffen der Jugend 2013 und 2014 eingeladen wurden.
Spielort: Bühne 2 | Dauer: 90 Minuten
Regie: Joanna Praml | Dramaturgie: Eva Stöhr | Bühne: Susanne Hiller | Kostüm: Clemens Leander | Musik: Matthias Grübel | mit: Caroline Erdmann, Marie Gesien, Niels Heuser, Jonas Lauenstein, Thomas Pasieka