Laura Konjetzky

Laura Konjetzky ist Pianistin und Komponistin. Sie studierte an der Universität Mozarteum Salzburg, an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Musik Basel. Als Pianistin spielte sie etliche Solowerke für den Bayerischen Rundfunk ein und konzertiert solistisch und kammermusikalisch in den Bereichen der Klassik, Neuen Musik und Improvisation. Als Komponistin schrieb Laura Konjetzky zahlreiche Solo- und Kammermusikwerke. Außerdem komponierte sie Tanz- und Theatermusiken, u.a. für das Bayerische Staatsschauspiel, das Theater Bremen, das schauspielfrankfurt, das choreographische Projekt Heinrich tanzt! von Fokus Tanz – Tanz und Schule e.V., sowie die compagnie Anna Konjetzky. Regelmäßig führt sie Schul-Kompositionsprojekte durch und ist Jurorin beim Wettbewerb »Jugend musiziert« auf Regional-, Landes- und Bundesebene. Für ihr Schaffen wurde Laura Konjetzky mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so dem Leonhard-und-Ida-Wolf-Gedächtnispreis für Musik der Landeshauptstadt München dem Bayerischen Kunstförderpreis und dem Musikstipendium der Landeshauptstadt München. Sie war Stipendiatin im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg und erhielt vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ein Stipendium für einen sechsmonatigen Studienaufenthalt in der Cité Internationale des Arts Paris. Für das Djerassi Resident Artists Program in Kalifornien, USA, wurde Laura Konjetzky als Komponistin ausgewählt und mit dem Helen L. Bing Fellowship ausgezeichnet. Sie erhielt das Europäische Musikautoren-Stipendium der GEMA (EMAS) und das Internationale Stipendium Oberpfälzer Künstlerhaus im Virginia Center for the Creative Arts (VCCA), Virginia, USA.