Matija Schellander

Matija Schellander, geboren 1981 in Ludmannsdorf-Bilčovs, studierte Kontrabass am Konservatorium der Stadt Wien und absolvierte den Lehrgang für Computermusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Er lebt und arbeitet als Komponist, Kontrabassist und elektronischer Musiker in Wien und komponiert für Musikensembles, Theater, zeitgenössischen Tanz und Film. Er ist, gemeinsam mit Maja Osojnik, Teil des elektroakustischen Duos Rdeča Raketa, arbeitet regelmäßig mit dem italienischen Klangkünstler Attila Faravelli zusammen und betreibt mit Ryu Hankil aus Seoul (elektronische Instrumente, Schreibmaschine) und Noid (Cello) aus Wien das Trio Foreign Correspondents. Seine Arbeiten und Tourneen führten ihn quer durch Europa, Nordamerika und Asien. Mit den Regisseur*innen Ivna Žic und Franz Xaver-Mayr verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit, u.a. am Theater Neumarkt Zürich, am Theater Basel, dem Schauspielhaus Graz, dem Schauspielhaus Wien und am Theater Ulm. Das Hörstück »Wendy Pferd Tod Mexiko« (Erstausstrahlung Ö1, Januar 2018) mit der Autorin Natascha Gangl und der Musikerin Maja Osojnik erhielt den Preis für das beste Langhörspiel beim Berliner Hörspielfestival 2018.

Mehr Informationen