Onur Ağbaba

Onur Ağbaba, Jahrgang 1990, studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Tanz und Choreographie an der Danish National School of Performing Arts. Nach seiner Schulzeit absolvierte er ein Freiwillig Kulturelles Jahr im Freien Theater Tempus fugit e.V. in Lörrach, wo er an zahlreichen Produktionen als Spieler, Regieassistent und Produktionsleiter beteiligt war, wobei die Theaterpädagogik den größten Teil seiner Arbeit ausmachte. Im Anschluss war er zwei Jahre Tänzer der Company des Leipziger Tanztheaters unter der Leitung von Alessio Trevisani. Im Jahr 2018 war er Teilnehmer der Darmstädter Textwerkstatt am dortigen Zentrum für junge Literatur. Er arbeitete unter anderem mit verschiedenen Choreograph*innen und Künstler*innen wie Mathilde Monnier, René Alejandro Huari Mateus, Tümay Kılınçel, Wicki Bernhardt und CHICKS* freies performancekollektiv zusammen. Neben dem Studium realisierte er eigenständige Projekte innerhalb der Schnittstellen von Tanz, Performance, Fotografie und Literatur.