Sophie Reble

Sophie Reble, geboren 1985 in Zürich, studierte Kostümbild bei Prof. Florence von Gerkan an der Universität der Künste Berlin. Bereits während ihres Studiums entstand eine enge Zusammenarbeit mit dem Regisseur und Choreographen Laurent Chétouane. Sie entwickelte die Kostüme für das Opernprojekt »Auf Kolonos« am Badischen Staatstheater Karlsruhe und für seine Tanzstücke die u.a. am Hebbel Theater Berlin, auf Kampnagel Hamburg und im Pactzollverein Essen uraufgeführt und zur Tanzplattform 12 und 14, zur Tanzbiennale in Venedig und zur Ruhrtriennale eingeladen wurden. Als freischaffende Kostüm- und Bühnenbildnerin ist sie im Bereich Musik- und Sprechtheater, im Performancekunstkontext sowie für Kinofilmproduktionen tätig. Kontinuierliche Zusammenarbeiten verbindet sie mit der Regisseurin Ivna Žic, dem norwegischen Regisseur Johannes Holmen Dahl, dem Opernregisseur Manuel Schmitt und der Performancekünstlerin Martina-Sofie Wildberger, die sie u.a. ans Luzerner Theater, Theater Neumarkt, Dramaten Stockholm und an die Bayerische Staatsoper geführt haben. Ihre Arbeit zeichnet sich einerseits durch eine feine Auseinandersetzung mit dem Heutigen aus, wie auch durch ein brüchiges hierarchieloses Collagieren von Alltagskleidung und archaisch-poetischen Elementen wie Masken und Schminke.