ab 12 Jahren | 7. – 13. Klasse

Herkunft

Eine Inszenierung von Ivna Žic nach dem Buch von Saša Stanišić
Premiere: 14. März 2021
Was schreibt man der Ausländerbehörde auf die Frage nach der eigenen Herkunft? Handschriftlich? ›Riesenstress!‹ steht da gleich am Anfang der auf 360 Buchseiten gedruckten Antwort von Saša Stanišić. Denn Herkunft ist nicht verfügbar, kein Fakt, sondern eine Suche nach Beginnen und Verbindungen. Oder in den Worten des Autors, der im Alter von 14 Jahren mit seiner Mutter vor Nationalismus und Separatismus aus Jugoslawien nach Heidelberg fliehen musste: »›Herkunft‹ ist ein Buch über meine Heimaten, in der Erinnerung und der Erfindung. Ein Buch über Sprache und Scham, Ankommen und Zurechtkommen. Die Toten sprechen in ›Herkunft‹ und auch die Drachen. ›Herkunft‹ ist ein Abschied von meiner dementen Großmutter. Während ich Erinnerungen sammle, verliert sie ihre. Diese sind auch ›Herkunft‹: Drina und Neckar. Ein Flößer, der nicht schwimmen kann. Eine Marxismus-Professorin, die ausgebeutet wird. Eine Grundschule für drei Schüler. Ein Nationalismus. Eine ARAL-Tankstelle.« Regisseurin Ivna Žic übersetzt diesen Zukunftstext mit feinem Gespür für Gleichzeitigkeiten und Ambivalenzen in einen Sprachraum der Lebenswege: »Du suchst nach einem anderen Ausgang?« Chose your own adventure!

Der Autor Saša Stanišić, geboren 1978 in Višegrad an der Drina in Bosnien (damals Jugoslawien), erhielt für »Herkunft« den Deutschen Buchpreis 2019. Die Regisseurin und Autorin Ivna Žic, geboren 1986 in Zagreb, aufgewachsen in Zürich, ist Teil des Übersetzer*innenkollektivs Versatorium in Wien, das in Zusammenarbeit mit dem Refugee Protest Camp die Übersetzung »DIE, SHOULD SEA BE FALLEN IN« (nach »Die Schutzbefohlenen« von Elfriede Jelinek) inszenierte. Ab Herbst ist sie Teil des Leitungsteams von Theater HORA in Zürich. Ihr Debutroman »Die Nachkommende« wurde 2020 mit dem Anna-Seghers-Preis ausgezeichnet.
Spielort: Bühne 3
Regie: Ivna Žic | Ausstattung: Sophie Reble | Musik: Matija Schellander | Dramaturgie: Jutta Wangemann
Sie interessieren sich für eine Vorstellung von »Herkunft«, aber zu einem anderen Termin als geplant oder es gibt noch keinen Termin? Dann gibt es hier die Möglichkeit, sich auf eine Interessent*innen-Liste setzen zu lassen. Wir prüfen dann, wann wir zusammenkommen können oder ob es eine Alternative gibt.

Veranstaltungshinweise

Bitte beachten Sie: In den Bühnen stehen nur begrenzt Plätze für Rollstühle zur Verfügung und ein entsprechender Umbau im Zuschauer*innenraum ist kurzfristig nicht möglich. Ein Zugang zu den Bühnen ist daher nur mit voriger Anmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie dazu bis spätestens 1 Werktag vor Vorstellungsbesuch unseren Besucher*innenservice unter 030 – 55 77 52 – 52 oder per E-Mail.