ab 6 Jahren

Ox und Esel

von Norbert Ebel
Dauer: ca. 50 Minuten
Premiere: 26. Oktober 2005
Es ist Nacht in Bethlehem. Alles schläft. Im Stall stehen Ox und Esel und haben ein Problem. In ihrer mit Stroh gefüllten Futterkrippe liegt ein Kind und schreit. Von den Eltern keine Spur. Der hungrige Ox will das Kind auf der Stelle loswerden und macht seinen Freund, den Esel, dafür verantwortlich. Dieser ist sich gar nicht so sicher, hat er doch draußen von einem merkwürdigen Paar namens Josef und Maria gehört. Vielleicht ist es ja ein besonderes Kind? Aber wie umsorgt man so ein hilfloses Wesen, vor allem wenn man es mit einem so missgelaunten Stallgenossen wie dem Ox zu tun hat?

Norbert Ebel erzählt die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht der beiden Stallbewohner, über deren hochkomischen Spagat zwischen Eigensinn und Verantwortung.
Spielort: Bühne 3 | Dauer: ca. 50 Minuten
Regie: Peter Priegann | Bühnenbild: Moritz Müller | Kostüme: Constanze Zimmermann | Theaterpädagogik: Sascha Willenbacher | mit: Lutz Dechant, Dieter Korthals