ab 14 Jahren

So jung, so blond, so durch den Wind

von Gerda Dendooven
Deutschsprachige Erstaufführung
Dauer: ca. 75 Minuten
Premiere: 2. März 2006
Hackhackhack - sind die Sojabohnen gewaschen, die Zwiebeln kleingeschnitten? Drei Nachmittage in einem chinesischen Take-Away, dreimal Aufregung, Schweißausbruch und Eifersucht: Anneke, 14 Jahre alt, arbeitet dort mit ihrer Mutter Sonja und sagt über sich selbst: »Ich bin ein dickes Schwein. Ohne Prinz. Und ohne Busen.« Herr Jacques, für den eigentlich Sonja schwärmt, kommt, um einen Tisch zu reparieren. Von diesem Augenblick an spielen Annekes Gefühle Achterbahn: Soll sie Bananensplit für ihn machen, wenn er wiederkommt? Oder eine andere Bluse anziehen? Sie ist überzeugt, dass Herr Jacques nur noch wegen ihr den Laden betritt.

Die belgische Autorin Gerda Dendooven erzählt mit einem außergewöhnlichen Sinn für tragikomische Momente von der schmerzhaften Erfahrung enttäuschter Liebe. Sie lässt ihre Hauptfigur Anneke übermütig ihre Grenzen ausloten und erschafft dabei ein bewegendes, sprachlich überraschendes und humorvolles Gefühls-Kaleidoskop.
Spielort: Bühne 3 | Dauer: ca. 75 Minuten
Regie: Esther Hattenbach | Bühne + Kostüm: Constanze Fischbeck | Theaterpädagogik: Amelie Mallmann | mit: Peter Priegann, Katrin Hansmeier, Birgit Berthold