Augenblick mal!

Tickets + Anmeldungen
Ticketverkauf
Für den gesamte Ticketverkauf und alle Anmeldungen für (kostenfreie) Veranstaltungen ist der Besucher*innenservice des Theater an der Parkaue verantwortlich. Veranstalter des Festival »Augenblick mal!« 2021 ist das Kinder- und Jugendtheaterzentrum (KJTZ) der BRD.
Buchungen und Anmeldungen sind bis jeweils 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich. Es gelten die Preise, Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), Datenschutzhinweise und die virtuelle Hausordnung des Veranstalters.
Für einzelne digitale Veranstaltungsräume (gather.town und Zoom) gelten Altersbeschränkungen. Für alle Veranstaltungsbesuche benötigt der Veranstalter KJTZ eine gesonderte schriftliche Einverständniserklärung. Alle Informationen dazu finden Sie unter www.augenblickmal.de.
Eine Stunde vor jeder Veranstaltung wird automatisiert der Zugangslink und ein Passwort für die Veranstaltung versendet. Bitte planen Sie für die digitale Einlasskontrolle genügend Zeit ein.
Eintritt
Einzelpreise
für Gastspiele (Zoom oder Vimeo im virtuellen »Theatersaal«):
Ihr zahlt pro Gerät/IP Adresse – Menschen, die sich eine Wohnung teilen, können sich gemeinsam vor einem Bildschirm das Stück ansehen.

  • 3 Euro Sozialkarte*
  • 5 Euro Ermäßigt**
  • 10 Euro Normalpreis Fachbesuchende + Familien
  • 15 Euro Normalpreis Plus (Normalpreis + 5 Euro Spende)
  • 20 Euro Normalpreis Superplus (Normalpreis + 10 Euro Spende)

  • 3 Euro/Karte für Schulklassen (inkl. 2 kostenfreie Begleiter*innen)
  • 2,50 Euro/Karte mit JKS Besucher*innenförderung für Berliner Schulen (inkl. 2 kostenfreien Begleiter*innen)

Mediathek-Pass für Inszenierungen
Zu fast allen Inszenierungen kann ein Mediathek-Pass erworben werden. Damit kann der Stream zum Stück nach der Premiere bis zum 17. Mai 2021 angesehen werden (Ausnahme: »Schulausflug« bis zum 25. April 2021). Da viele Stücke interaktiv sind, möchten wir euch allerdings die Live-Formate ans Herz legen. Hier geht es zu den Mediathek-Pässen.

Kosten pro Stream:
  • 1 Euro Sozialkarte*
  • 3 Euro Ermäßigt**
  • 8 Euro Normalpreis Fachbesuchende + Familien
  • 12 Euro Normalpreis Plus (Normalpreis + 4 Euro Spende)
  • 18 Euro Normalpreis Superplus (Normalpreis + 10 Euro Spende)

*Sozialkarte: Berlin Pass Inhaber*innen, Schwerbehinderten-Ausweisinhaber*innen, Kunst- und Kulturschaffende, die auf Grund der Pandemie finanzielle Einschränkungen haben
** Ermäßigungen: Schüler*innen und Student*innen

Wir fördern ein solidarisches Miteinander – die Ermäßigungen müssen nicht nachgewiesen werden. Ihr wisst selbst, wieviel ihr für Kultur zahlen möchtet oder könnt.

Anmeldungen für Rahmenveranstaltungen
Das Rahmenprogramm des Festivals, die Gesprächs- und Austauschformate sowie der Zugang zum Festivalzentrum auf gather.town sind kostenfrei, die Teilnahme muss jedoch vorher angemeldet werden.
Einwilligungserklärung und Datenschutzhinweise
Wir freuen uns über deine Anmeldung an dem diesjährigen digitalen Festival des Theaters für junges Publikum. Um dich an dem Festival teilhaben zu lassen, haben wir verschiedene Diensteanbieter hinzugezogen, deren Technik uns ermöglicht, das Festival so real wie möglich zu gestalten. Für deine Teilnahme am Festivals benötigen wir deine Einwilligung (sofern du das 16. Lebensjahr vollendet hast) bzw. die deiner Sorgeberechtigten. Im folgenden PDF findest du die Einwilligungserklärung sowie die Datenschutzhinweise zum Festival.
Festivalzentrum
Als digitales Festivalzentrum nutzt »Augenblick mal!« gather.town. Eine Kurzanleitung (PDF) und eine Tutorial dazu finden Sie unter www.augenblickmal.de. Bitte beachtet die Altersbeschränkung und die gesondert eingeforderte Zustimmung zur DSGVO des Veranstalters.
Im Festivalzentrum kann man die Ausstellung zu »30 Jahre Augenblick mal!« sowie Rahmenveranstaltungen und Begegnungen in Echtzeit erleben.
Ihr könnt euch entweder für die einzelnen Rahmenveranstaltungen kostenfrei anmelden oder über ein kostenfreies Tagesticket Zugang zum virtuellen Festivalzentrum erhalten.
Wann, wenn...?
Du weißt nicht weiter? Etwas geht nicht? Du fühlst dich unwohl?
Wir helfen dir!

Es gibt unterschiedliche Fragen, darum helfen dir unterschiedliche Personen. In der folgenden Datei findest du unterschiedliche Adressen und Telefon-Nummern. Du weißt nicht, welche die Richtige ist? Kein Problem, jede Person kann dir weiterhelfen.
Seit 30 Jahren werden auf dem AUGENBLICK MAL! Festival herausragende Inszenierungen für junges Publikum präsentiert, die unsere Lebenswelt und das »Immersodagewesene« herausfordern. Diese Haltung wollen wir in alle Bereiche unseres Festivals hineintragen. Deshalb richten wir unsere Aufmerksamkeit verstärkt auf Teilhabe und Diversität. Teilhaben können! – Das ist unser Wunsch, zugleich aber auch ein Auftrag für unser Festival.
Mit einem diskriminierungskritischen Ansatz versuchen wir, uns für die Herausforderungen zu sensibilisieren und Antworten auf den Umgang mit mangelnder Diversität im Theater für junges Publikum zu finden.
Was machen wir konkret? Ein digitales Festival bietet Menschen mit Mobilitätsbehinderung die Möglichkeit, einfacher teilzunehmen. Doch das Digitale ist nicht barrierefrei und so erklären wir in ausführlichen Tutorials wie die digitalen Instrumente funktionieren. Wir verankern Hinweise auf praktische Shortcuts und unseren telefonischen Technik-Support sichtbar auf allen Plattformen, um das Festival zugänglicher zu machen.
Wir zeigen ausgewählte Inszenierungen und Gespräche mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache und übersetzen alle Inszenierungen und einen Großteil der Gespräche ins Englische. Auch gibt es Triggerwarnungen zu den Stücken, um im Vorfeld über physische und psychische Trigger zu informieren.
Das Festival wird begleitet von einem Awareness-Team, das während und nach dem Festival für euch da ist. An dieses Team könnt ihr euch wenden, solltet ihr diskriminierende Erfahrungen während des Festivals erleben. Es ist auch für Kritik und Anregungen ansprechbar. Ihr erreicht das Team unter awareness@augenblickmal.de.
Aber seien wir ehrlich – wir sind nicht barrierefrei: gather.town ist eine spannende Plattform aber sie hat einige Nachteile. Vieles ist dort nicht gut zu erkennen, Kinder unter 13 dürfen es nicht einfach ohne Einverständniserklärung der Eltern nutzen und eine Dolmetschung in Gebärdensprache ist nicht zentral für alle möglich. Wir können noch keine Audiodeskription anbieten und es sind nicht alle Informationen in Leichter Sprache verfügbar.
Uns ist bewusst, dass wir nicht alle Barrieren auf einmal abbauen können. Wir wollen sie aber erkennen, benennen und transparent nach Außen kommunizieren. Damit hoffen wir die ersten Schritte zu einem diskriminierungsfreien Festival zu gehen.
Augenblick mal! übersetzt drei der Inszenierungen in Gebärdensprache: »Alarm im Streichelzoom«, »Boys don't dance« und »Unterscheidet euch!«. Auch Nachgespräche zu allen drei Inszenierungen werden in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.