Andreas Pichler

Andreas Pichler ist ein österreichischer Jazz- und Improvisationsmusiker (Schlagzeug, auch Banjo, Gesang, Komposition).
Pichler, der in dem kleinen Tiroler Ort Großvolderberg aufwuchs, begann mit zehn Jahren mit dem Trompeten-Spiel. Als Jugendlicher, mittlerweile in Innsbruck lebend, wechselte er zum Schlagzeug. Er studierte klassisches Schlagwerk und Jazz am Konservatorium in Innsbruck. Mit 19 Jahren zog er nach Amsterdam, um zwischen 2000 und 2007 am Conservatorium van Amsterdam zu studieren.
Pichler gehörte zu den Combos von Wolfgang Muthspiel und der Gruppe Klax (mit Louise Dam Eckardt Jensen und dem Pianisten Xavier Lopez). Mit seinem Bruder Matthias bildet er die Pichler Bros, mit Louise Dam Eckardt Jensen das Duo Seiki. Weiterhin spielte er mit Achim Kaufmann, mit dem GHO Orchester von Gerd Hermann Ortler (Hermannology 2011) und mit Slow Food Cookbook.
Seit 2011 wirkte Pichler als Musiker an Theaterproduktionen mit. Er tourte durch die USA, Großbritannien, Norwegen, Dänemark, Island, Niederlande, Schweiz, Deutschland, Serbien, Italien, Spanien, Türkei, Rumänien und Litauen. Mit seinem Bruder spielte er 2015 im Finale um den Neuen Deutschen Jazzpreis.