Filip Grujic, Andrej von Sallwitz, Caroline Erdmann, Maciej Śledziecki, Sarah El-Issa, Johannes Hendrik Langer
Filip Grujic, Andrej von Sallwitz, Johannes Hendrik Langer
Caroline Erdmann, Filip Grujic, Johannes Hendrik Langer, Andrej von Sallwitz, Sarah El-Issa
Filip Grujic, Sarah El-Issa, Caroline Erdmann, Johannes Hendrik Langer
Johannes Hendrik Langer und Sarah El-Issa
Filip Grujic, Andrej von Sallwitz, Sarah El-Issa, Johannes Hendrik Langer, Caroline Erdmann
Andrej von Sallwitz
Sarah El-Issa und Filip Grujic
Sarah El-Issa, Filip Grujic, Caroline Erdmann und Johannes Hendrik Langer
Filip Grujic und Johannes Hendrik Langer
6 – 9 Jahre | 1. bis 4. Klasse

Die fürchterlichen Fünf

nach Wolf Erlbruch (1990)
Dauer: ca. 70 Minuten
Premiere: 12. September 2019
Cosmo hat die Idee! In einer großen Show mit den fürchterlichen Fünf will er die Ungerechtigkeit von BigBauBoom und deren Helfer*innen, den Boomern, bekämpfen. Niemand soll einfach mehr aus seiner Wohnung geworfen werden können, nur weil er nicht reich ist. Kein Park soll mehr zubetoniert werden, damit ein neues Bürohochhaus entsteht. Keine Shoppingmall soll dorthin, wo jetzt ein Spielplatz ist. Dafür will Cosmo ein großes, wagemutiges und absolut überwältigendes Spektakel erschaffen. Die unglaublichen fürchterlichen Fünf sollen seine neue Generation von Superheld*innen sein. Tiere, von denen es niemand denken würde, befreien die Stadt von den Boomern. Doch dann kommt alles anders. Denn die Superheld*innen, wie er sie sich vorstellt, gibt es nur im Comic, nicht aber im echten Leben. Und so fangen sie ganz von vorn wieder an.

Thomas Fiedler nimmt Wolf Erlbruchs Bilderbuchklassiker zum Ausgangspunkt, um eine Geschichte über Freundschaft und die Kraft der Gemeinschaft zu erzählen, die entsteht, wenn alle Tiefen durchschritten sind und es fast schon so aussah, als ob nichts Gutes gelingen kann. Aber Freude und Lust sind ansteckend, vor allem, wenn Musik und Tollerei hinzukommen. Am THEATER AN DER PARKAUE inszenierte Thomas Fiedler bereits »Radau!«, »Reise zum Mittelpunkt der Erde« und »Fjodor,Hund und Kater«.
Hinweis: Während der Vorstellung werden Feuer- und Explosionseffekte eingesetzt, außerdem gibt es während der Vorstellung einen lauten Knall.
Spielort: Bühne 1 | Dauer: ca. 70 Minuten
Regie + Fassung: Thomas Fiedler | Bühne + Kostüme: José Luna | Musik: Maciej Śledziecki | Choreografie: Elisa Zucchetti | Dramaturgie: Karola Marsch | Theaterpädagogik: Uta Sewering | Soufflage: Kerstin Richter | mit: Caroline Erdmann, Filip Grujic, Sarah El-Issa, Johannes Hendrik Langer, Andrej von Sallwitz, Maciej Śledziecki