Marcus Thomas, Andrej von Sallwitz
Andrej von Sallwitz
Andrej von Sallwitz
Marcus Thomas, Andrej von Sallwitz
Marcus Thomas
Marcus Thomas, Andrej von Sallwitz
11 – 15 Jahre | 6. – 9. Klasse

Als die Mauer fiel

Variation für zwei Performer
Dauer: 60 Minuten
Premiere: 30. September 2020 (UA)
ein Rechercheprojekt aus Gesprächen zwischen Jugendlichen, Eltern und Großeltern in Kooperation mit dem Tagesspiegel
Am 9. November 1989 fällt die Mauer. Das Land dahinter, die DDR, löst sich im Laufe des Jahres 1990 auf. Die Menschen im Osten bewegen sich zwischen Aufbruch und Resignation, Euphorie und Angst. Am 3. Oktober wird aus Ost- und Westdeutschland die heutige Bundesrepublik Deutschland. 30 Jahre danach haben wir uns am THEATER AN DER PARKAUE gefragt: Wie muss man sich die DDR vorstellen, wenn man sie nicht mehr erlebt hat? Und was passierte in der Zeit von November 1989 bis Oktober 1990? Gemeinsam mit einer Gruppe von Jugendlichen hat sich das künstlerische Team auf die Suche nach persönlichen Geschichten und O-Tönen von denjenigen gemacht, die die Zeit selbst erlebt haben. Eltern und Großeltern wurden zu ihren Kindheitserinnerungen, zu ihrem Alltag, zu ihren Erfahrungen mit dem politischen System und zum Tag des Mauerfalls befragt. In der Probenphase kamen die Perspektiven der westdeutschen Schauspieler*innen und andere ostdeutsche Biografien hinzu. Aus dem Interviewmaterial, Zitaten und Musikcollagen ergibt sich ein vielschichtiges Recherchestück über die Wendezeit.

Die aktuelle Version des Stückes basiert auf der am 15. März geplanten Premiere auf Bühne 3, die aufgrund der Covid-19 Pandemie in ihrer ursprünglichen Form nicht zur Aufführung kommen konnte. In der Variation für zwei Performer sind Andrej von Sallwitz und Marcus Thomas auf der Bühne zu sehen.
Spielort: verschiedene Bühnen im THEATER AN DER PARKAUE | Dauer: 60 Minuten
Eine Produktion von Romy Weyrauch (Regie, Text) in Zusammenarbeit mit Marie Jordan (Künstlerische Konzeption, Text), Marcus Thomas (Sound), Jenny Barthold (Bühne in der ursprünglichen Version und Kostüm), Eva Stöhr (Dramaturgie) | von und mit: Sarah El-Issa (im Video), Sophia Hankings-Evans (im Video), Andrej von Sallwitz, Jan Jaroszek (in der ursprünglichen Version), Marcus Thomas | Regieassistenz: Noura Hafez | Regiehospitanz: Hannes Schultheiss | Dramaturgiehospitanz: Rebecca Hoffmann | Theaterpädagogik: Uta Sewering
Sie interessieren sich für eine Vorstellung von »Als die Mauer fiel«, aber zu einem anderen Termin als geplant oder es gibt noch keinen Termin? Dann gibt es hier die Möglichkeit, sich auf eine Interessent*innen-Liste setzen zu lassen. Wir prüfen dann, wann wir zusammenkommen können oder ob es eine Alternative gibt.
Eine Kooperation mit dem Tagesspiegel

Veranstaltungshinweise

Bitte beachten Sie: In den Bühnen stehen nur begrenzt Plätze für Rollstühle zur Verfügung und ein entsprechender Umbau im Zuschauer*innenraum ist kurzfristig nicht möglich. Ein Zugang zu den Bühnen ist daher nur mit voriger Anmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie dazu bis spätestens 1 Werktag vor Vorstellungsbesuch unseren Besucher*innenservice unter 030 – 55 77 52 – 52 oder per E-Mail.

Drum & Dran

Wie war das damals? Ganz exklusiv könnt ihr hier schon in O-Töne aus den Interviews reinhören.