17. - 20. Januar 2019

Challenge my fantasy - more

Ein Labor-Festival
Immer auf der Suche nach neuen, zeitgenössischen Formen des Erzählens begibt sich das Junge Staatstheater unter dem Label »Parkaue ['be:ta]« in virtuelle Welten. Wir laden Theatermacher*innen, Informatiker*innen, VR-Spezialist*innen, Programmierer*innen und Techniker*innen zu einer Arbeitsbegegnung ein. Gemeinsam soll in unserem Labor-Festival »Challenge my fantasy – more« künstlerisch geforscht werden.

Die Techniker*innen werden ermutigt, ihre Arbeitsfelder zugänglich zu machen und für die Kommunikationswege der theatralen Interaktion neu auszurichten, während die Theatermacher*innen aufgefordert sind, unbekannten Welten zu begegnen und neue Spielflächen zu erkunden.

Wir stellen ihnen Technik zur Verfügung, mit der sie das Kinder- und Jugendtheater in virtuelle Realitäten transportieren, Geschichten mit Industrie-Robotern erzählen oder mit Augmented Reality ausstatten können.

Koordinator*innen und Ausstatter*innen der Labore sind die CyberRäuber Berlin, Lehrende des Studiengangs »Spiel und Objekt« der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin, das Institut für Game Design der HTW Berlin und die Lichtenberger Robotik-Firma KleRo GmbH.

Programm:
Mit dem Gastspiel »Artefact« des Téâtre Nouvelle Génération aus Lyon präsentieren wir am 16. Januar 2019 um 20.30 Uhr als Auftakt zum Labor Festival ein bereits existierendes Stück, das live auf der Bühne mit Robotern und 3D-Druckern spielt.

Vom 17. bis zum 20. Januar tauchen wir in unsere Labore ein begleitet von den Kulturfritzen.

Die Ergebnisse unseres kühnen Theater-Experiments sind am letzten Festivaltag zu erleben:
Auf geht's in die nächste Theater-Ära!

Abschlusspräsentation:
20. Januar 2019 | 16.00 –18.00 Uhr | Eintritt frei
Anmeldung: Besucherservice@parkaue.de
Bei Interesse & Fragen: Almut.Pape@parkaue.de
Spielort: Ballettsaal
Künstlerische Leitung: Almut Pape | Produktionsleitung: Franziska Janke | Austattung: Winnie Christiansen, David Lichtenauer | Künstlerische Beratung: Julian Jungel | Virtual Reality Labor: Björn Lengers und Marcel Karnapke (CyberRäuber) | Tracking Labor (ausgestattet durch das Institut für Gamedesign der HTW Berlin): Julia Makhaeva, Thorsten Bremer, Sebastian Plesch, Marco Kuhn | Projekt Assistenz: Emese Bodolay | Robotik Labor (ausgestattet durch KleRo GmbH): Julian Jungel, Holger Klempnow, Paul Klempnow, Torsten Berendt, Maciej Wylegalla