Sensibilisierung für Rassismus und Diskriminierung

Fachtag »Die Zertrennlichen«

für Lehrer*innen (4. – 7. Klasse)
Liebe Lehrer*innen, 

Romain reitet gerne Schaukelpferd und fühlt sich von seinen Eltern vernachlässigt. Die lieben vor allem sich. Sabah ist selbsternannte Sioux und sucht Verbündete im grauen Hochhausdschungel. Von ihren gegenüberliegenden Fenstern aus haben beide Kinder die Nachbarschaft fest im Blick. Sie lernen sich bei der heimlichen Übergabe von Makrouts kennen, die Sabahs Mutter extra für Romain gebacken hat. Aber Romains Eltern probieren gar nicht erst, sie schmeißen das arabische Gebäck einfach weg. »Liegt schwer im Magen«, sagt der Vater. Während die Kinder ihre Gemeinsamkeiten entdecken, sehen die Eltern nur Unterschiede. Doch Romain und Sabah wollen ihre eigenen Erfahrungen machen und stürzen sich in eine kindliche Liebe, voll phantastischer Abenteuer.

In der Inszenierung von Leyla-Claire Rabih tritt die Neugier der Kinder an der Begegnung und die Lust am gemeinsamen Spiel ebenso zu Tage wie der Alltagsrassismus der Eltern, der ihre Freundschaft letztendlich zerstört.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Fachtag »Die Zertrennlichen« - Sensibilisierung für Rassismus und Diskriminierung ein: Wir verknüpfen ausgehend vom Besuch der Inszenierung »Die Zertrennlichen« (4.– 7. Klasse) theoretische und theaterpädagogische Impulse zum Thema Alltagsrassismus. Dabei werden unterschiedliche Wahrnehmungen in Bezug auf Rassismus thematisiert, eine Sensibilisierung für Rassismen und Diskriminierung angeboten und Strategien für zukünftiges Handeln aufgezeigt.

Wir freuen uns auf den Austausch, auf neue und bekannte Gesichter.
Vorläufiges Programm
 
9.30 Uhr Begrüßung

10.00 – 12.00 Uhr Vorstellungsbesuch »Die Zertrennlichen«
anschließend Nachgespräch

12.00 – 12:30 Uhr Mittagspause

12.30 – 15.00 Uhr Workshop-Phase
2 parallele Workshops zur Auswahl:
1. Theaterpraktischer Workshop mit Theaterpädagogin Uta Sewering zur Inszenierung »Die Zertrennlichen«
2. Antidiskriminierungs- und Antirassismus Workshop mit Trainer*innen Josephine Apraku und Dr. Jule Bönkost vom Institut für diskriminierungsfreie Bildung 

15.00 – 15.15 Uhr Kaffeepause

15.15 – 16.00 Uhr Abschlussdiskussion


Die Teilnahme an den Fachtagen ist kostenfrei.
Der Fachtag ist als Fortbildung für Lehrkräfte unter der Anerkennungs-Nummer 190820-35.11-46512-190621.5 durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Brandenburg und unter der Kursnummer 19.2-88886 durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin anerkannt.
Anmeldung: Besucherservice@parkaue.de
Vielleicht ebenso interessant für Sie: 
unser Willkommenstag für Lehrer*innen am 10. September 2019 oder unser Fachtag Realismus am 24. September 2019.