10-14 Jahre

Robinson Crusoe

nach dem Roman von Daniel Defoe
in einer Fassung von Harriet Maria und Peter Meining
Dauer: 70 Minuten
Premiere: 27. April 2014
Koproduktion von norton.commander.productions. und THEATER AN DER PARKAUE
Als einziger Überlebender wird Robinson Crusoe an die Küste einer Insel angespült. In den folgenden 28 Jahren richtet er sich in der Wildnis ein, lernt zu jagen, zu tischlern und Getreide anzubauen. Er rettet einen Eingeborenen vor Kannibalen, nennt ihn Freitag, lehrt ihn Englisch und britische Sitten. Er hat sich sein Königreich errichtet, in dem er der Chef ist. Bis ein Schiff festmacht und ihn und Freitag nach Europa mitnimmt. Harriet Maria Meining und Peter Meining collagieren den Klassiker der Kolonialgeschichte mit Film und Musik zu großem Theater.
Spielort: Atrium | Dauer: 70 Minuten
Regie: Harriet Maria Meining, Peter Meining | Dramaturgie: Sascha Bunge, Kay Wuschek | Ausstattung: Konstanze Grotkopp, Tom Dieckmann | Musik: Nikolaus Woernle | Video: René Liebert, Harriet Maria Meining, Peter Meining | mit: Helmut Geffke, Johannes Hendrik Langer, Christian Wittmann