12 – 16 Jahre | ab 7. Klasse

We for Future

Ein Stück mit Jugendlichen in Zeiten der Klimakriege
Live-Digitalpremiere: 12. Juni 2020
Seit mehr als einem halben Jahr haben sich 8 Berliner Jugendliche getroffen und intensiv zum Klimawandel recherchiert: Sie haben mit Expert*innen geforscht, diskutiert und experimentiert, Material gesammelt und nach Antworten gesucht. Und sie hatten eine Botschaft im Gepäck: Wenn wir so weitermachen wie bisher, wird die Erde unbewohnbar sein. Wir brauchen Bewegung und Veränderung und keinen Stillstand.
Und dann war er da, der Stillstand. Die Veränderung. Corona kam und blieb. War jetzt alles umsonst? Oder ist das ein Neuanfang?

Die Jugendlichen haben die Herausforderung angenommen, ihren Bühnenraum ins Netz verfrachtet und wagen nun das Experiment Digital-Premiere. Seid dabei!
Spielort: Digital
Regie: Joanna Praml | Dramaturgie: Karola Marsch, Ceren Kurutan | Ausstattung: Franziska Sauer | Musik + Ton: Fabian Ristau | Schnitt: Joanna Praml, Jörg Wartenberg | Theaterpädagogik: Marisa Westermeyer | mit: Lara Bendler, Jule Cichon, Luzie Priegann, Noa Seba, Djetou Sinka, Lila Steinmann, Lilja Veigel, Willem Vorbau
Glaubst du noch, deine Art zu essen, rettet das Klima, oder zeigst du schon mit dem Finger auf die Generation der Politiker*innen, die die Autoindustrie, die Massentierhaltung, die Lebensmittelindustrie, den Braunkohletagebau mit Millionen von Euro versorgen, aber nichts tun, um die Erderwärmung zu stoppen? Joanna Praml legt mit Berliner Jugendlichen ihre Finger in die Wunde, die erwachsene Menschen mit politischer Verantwortung nicht sehen wollen: Die Erde wird unbewohnbar sein. Während des Probenprozesses treffen die Jugendlichen auf Expert*innen aus der Klima- und Zukunftsforschung und holen sich ihren wissenschaftlichen Input, den sie für die Inszenierung brauchen.

Joanna Praml brachte deutschlandweit an großen Theatern Inszenierungen mit Jugendlichen heraus. Für »Ein Sommernachtstraum« wurde sie 2017 für den Theaterpreis »Der Faust« nominiert.