ab 15 Jahren

Amerika!

von Franz Kafka
Dauer: 3 Stunden
Premiere: 16. Januar 2009
Eine Koproduktion der JugendTheaterWerkstatt Spandau mit dem THEATER AN DER PARKAUE 
Kafka war nie in Amerika. Sein Amerika ist pure Vorstellung. Sein Amerika ist hier. Was Amerika für deutsche Auswanderer des 19. Jahrhunderts bedeutet hat, dafür steht heute Deutschland selbst. Flüchtlinge und Migranten aus anderen Ländern suchen hier Freiheit, Demokratie und Wohlstand. In AMERIKA scheitert der 16-jährige Karl Roßmann in einer Dienstleistungsgesellschaft, für die er nicht qualifiziert ist. Wie viel Ausbildung braucht man, um nicht gebraucht zu werden? Wofür wird heute ausgebildet?

Kafkas Romanfragment AMERIKA entstand in den Jahren 1911 – 1914. Carlos Manuel, Fred Pommerehn und Hartmut Schaffrin widmen sich dem Stoff in einem generationenübergreifenden Großprojekt mit 60 Beteiligten. Die Inszenierung AMERIKA! fragt als großes Spektakel auf mehreren Bühnen nach dem Zusammenhang von Bildung, Migration und Identität. Die Großproduktion KARAMASOW der JugendTheaterWerkstatt Spandau war als umjubeltes Gastspiel im September 2007 am THEATER AN DER PARKAUE zu sehen.
Spielort: Bühne 2 | Dauer: 3 Stunden
Regie: Carlos Manuel | Theaterpädagogik: Hartmut Schaffrin | Bühne: Fred Pommerehn | Kostüm: Elke von Sivers