Die Schneekönigin (7)
5+

von Hans Christian Andersen
in einer Fassung von Susanne Sachsse und Dragan Ašler

Die siebte Inszenierung der "Schneekönigin" seit Gründung des Theaters erzählt die Geschichte von der Schneekönigin, Kay und Gerda als opulentes musikalisches Bildertheater.

Hoch oben über der Stadt wohnen Kay und Gerda mit der Großmutter. An einem Wintertag wird Kay von den Splittern eines Zauberspiegels getroffen: Sein Herz gefriert zu Eis und alles Vertraute erscheint ihm hässlich und klein. Wie aus dem Nichts taucht die Schneekönigin auf. Kay empfängt zwei ihrer eiskalten Küsse, die ihn alles Zurückliegende vergessen lassen. Überwältigt von ihrer Schönheit verlässt Kay sein Zuhause, um mit der Schneekönigin in ihrem Eispalast zu leben. Doch Gerda findet sich nicht damit ab. Sie will ihren Kay zurück und begibt sich dafür auf eine wagemutige Reise.

Theaterpädagogik

Irina-Simona Barca & Frank Röpke Tel: (030) 55 77 52 -60
tp@parkaue.de

Downloads

BegleitmaterialInformation für Pädagogen

Stimmen zum Stück

  • sogwirkung

    "Die Parkaue  nutzt diesen Magic Turn mittels androgyner Protagonisten oder dezidiert suspekter Erzählfiguren, deren Sogwirkung man sich bei aller Windigkeit nicht entziehen kann, zur lustvollproduktiven Irritation." (Christine Wahl, Tip , Verlagsbeilage Weihnachten 2013)