Fachtag »Sturm und Drang«

Die jungen Wilden der Sturm-und-Drang-Bewegung des ausklingenden 18. Jahrhunderts wüten in gleich zwei Inszenierungen des Intendanten Kay Wuschek im THEATER AN DER PARKAUE: »Die Räuber« von Friedrich Schiller und »Sturm und Drang« von Friedrich Maximilian Klinger. Beide Stücke zelebrieren die Rebellion: Junge Männder brechen mit allen gesellschaftlichen und dichterischen Konventionen, lassen ihren Gefühlen freien Lauf. Sie sind jung, sie sind wild. Welche Kraft wohnt dieser Jugendbewegung bis heute inne?

Bei unseren Fachtagen verknüpfen wir theoretische Impulse und künstlerische Vermittlungsarbeit. Gemeinsam reflektieren wir Sichtweisen auf die vielfältigen Darstellungsformen von Theater: Wie verhält sich eine Inszenierung zur literarischen oder dramatischen Vorlage? Wie können wir eine Sprache und einen Ausdruck dafür finden, was wir auf der Bühne erleben und dazu eigene Positionen entwickeln?

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung beim Besucherservice wird gebeten.

  • Spielort Bühne 1