Willkommenstag für Lehrer*innen & Erzieher*innen

An der Theaterkunst und Vermittlungsarbeit im THEATER AN DER PARKAUE ist von A wie Autor*innen bis Z wie Zuschauer*innen eine Vielzahl von Menschen beteiligt. Zu unserem Willkommenstag feiern wir alle gemeinsam den Auftakt der neuen Spielzeit. Wir laden Sie ein, sich bei Vorstellungsbesuchen, bei Gesprächen, beim gemeinsamen Gang durchs Haus, bei Sekt und Selters mit uns über unser Programm auszutauschen.

Im Mittelpunkt des Willkommenstages steht – wie könnte es anders sein – der gemeinsame Besuch einer Inszenierung. Sie erhalten eine Freikarte für »Mädchen wie die« (8. - 11. Klasse) oder »Ich, Ikarus« (3. - 6. Klasse). Im Anschluss an die Vorstellung gibt es die Gelegenheit, mit dem Autor Oliver Schmaering zu diskutieren oder neue, interaktive Formen des Publikumsgesprächs zu erproben.

Der Willkommenstag ist auch Zeit für den Austausch: Beim Vortrag über Ästhetische Bildung erarbeiten wir gemeinsame Visionen von Theater und Schule. Und zum Ein- und Ausklang laden wir bei unserer Gesprächsbörse zu einer Vielzahl von offenen Gesprächen im ganzen Haus ein.

Wir freuen uns auf neue und bekannte Gesichter!

PROGRAMM

16.30 Uhr 
Einlass & offene Gesprächsbörse im ganzen Haus 

17.00 Uhr
Begrüßung durch Karola Marsch, Leiterin der Dramaturgie und Theaterpädagogik und
Volker Metzler, Schauspieldirektor

17.15 Uhr
Vortrag »Ästhetische Bildung als Schlüssel zur Welt. Zur Bedeutung individueller Weltzugänge für die Rezeption« von Kirsten Winderlich, Professorin für Ästhetische Bildung in der Kindheit und Kunstdidaktik an der Universität der Künste

18.00 Uhr

Vorstellungsbesuch (zur Auswahl):

»Ich Ikarus« (3. – 6. Klasse)

mit anschließendem Publikumsgespräch mit dem Autor Oliver Schmaering und der Dramaturgin Sarah Wiederhold 

»Mädchen wie die« (8. – 11. Klasse)
mit anschließendem theaterpraktischen Impuls (begrenzte Teilnehmer*innen-Zahl)


im Anschluss an den Vorstellungsbesuch
offene Gesprächsbörse im ganzen Haus & Sektempfang

Anmeldung: Besucherservice@parkaue.de

  • Spielort Bühne 1