So geht Parkaue 20/21

Die Spielzeit 2020/2021 ist für das THEATER AN DER PARKAUE nicht nur aufgrund von Corona ein spezielles Jahr. Ein neues künstlerisches Team gestaltet die Interimsspielzeit 2020/2021, bevor ab Sommer 2021 eine neue Intendanz übernimmt.
Programmatisch haben wir uns viel vorgenommen: Unsere Bühne 2 widmen wir um und machen sie mit unserem Community Theater zu einem Treffpunkt und Aufführungsort für die Stadtgesellschaft. Raum öffnen wir nicht nur für Begegnungen: In einer Welt, die Antworten will, möchten wir Oasen des Fragens pflanzen. Mit oder ohne Abstand. In kleinem oder größerem Kreis. Im Zuschauer*innensaal, in der Schule, auf digitalen Plattformen: Wir lassen Bühnen dort aufblühen, wo wir mit euch zusammenkommen.

Dafür haben wir neue Formen des Zusammenkommens erdacht. Für den Fall, dass Gruppen nicht zu uns kommen können, haben wir mobile Inszenierungen für die Schule entwickelt. Uns ist es wichtig, dass das Theatererlebnis für alle Schüler*innen gemeinsam im Klassenverbund stattfindet. Unter den aktuellen Pandemieauflagen wäre eine Vorstellung im Klassenzimmer jedoch nur in Kleinstgruppen möglich. Daher haben wir uns entschieden, die Klassenzimmerstücke »Wutschweiger« sowie »Ein Eichendorff-/Romantik-Projekt« bis zum Ende des Jahres auf unserer Bühne 3 zu spielen. Vorstellungen im Klassenzimmer planen wir ab 2021 zu ermöglichen, mit »Einmeterfünfzig - Ein interaktives mobiles Tanzstück« kommen wir bereits ab dem 6. Oktober in die Schule. Die Inszenierungen passen zeitlich in den Stundenplan und sind mit je zwei Spieler*innen vor Ort ohne großen Aufwand spielbar. Die spezifischen Informationen je Stück können online vorab auf den Produktionsseiten nachgelesen werden. Der Besucher*innenservice steht selbstverständlich für Beratung und Buchung zur Seite.

Natürlich gibt es weiterhin Theater im Theater. Auch hier haben wir eine Neuerung für Gruppenim Angebot: Inszenierungen auf Wunsch. Für ausgewiesene Termine im Spielplan kann entschieden werden, wann die Vorstellung bei uns im Theater beginnt. Sie interessieren sich für eine bestimmte Inszenierung, aber zu einem anderen Zeitpunkt als geplant oder finden diese noch gar nicht im Spielplan? Dann gibt es die Möglichkeit sich auf der Seite der jeweiligen Inszenierung auf eine Interessent*innen-Liste setzen zu lassen. Wir prüfen dann, wann wir zusammenkommen können oder ob es eine Alternative gibt. Unser Besucher*innenservice ist auch hier der ideale Ansprechpartner bei Fragen oder Unklarheiten.
Fixe Vorstellungstermine im Spielplan können sowohl von Einzelbesucher*innen als auch von Gruppen wie gewohnt gebucht werden. Für alle Besuche vor Ort gilt: Theater ja! Aber safety first. Wir stellen die Gesundheit aller an oberster Stelle. Auf, vor und hinter der Bühne unternehmen wir alle nötigen Schritte, um einen Besuch bei uns am Haus für alle Beteiligten sicher und angenehm zu gestalten. Dazu sind wir mit den zuständigen Stellen im stetigen Austausch und passen unsere Vorsichtsmaßnahmen regelmäßig den Pandemie-Auflagen an. Wenn es Fragen, Bedenken oder Anregungen gibt, schaut gerne in unsere Infos zu Corona & Theater oder meldet euch bei unserem Besucher*innenservice.

Eine letze wichtige Information: Da Corona viele Pläne verwirbelt und verbindliche Terminierungen erschwert, kommunizieren wir kurzfristiger als bisher. Statt eines Spielzeitheftes und gedruckter Monatspläne ist unsere Homepage der zentrale Sammelpunkt. Hier findet ihr alle aktuellen Informationen, Termine und Ansprechpartner*innen.