Challenge my fantasy

Eine Digital-Fortbildung für Pädagog*innen von Schüler*innen & virtuellestheater
28. August bis 6. September 2020
Wer nimmt eigentlich wen in die Hand, wenn wir zum Smartphone greifen?

Höchste Zeit für einen Rollentausch: Mit ihrem Erfahrungswissen als digital natives entwickeln Schüler*innen mit der Künstler*innen-Gruppe virtuellestheater eine Bildungsoffensive für Pädagog*innen in Sachen Soziale Medien und digitale Technologien. Gemeinsam verwandeln sie die Bühne 2 der Parkaue für zwei Wochen in ein Forschungsatelier, in dem ausprobiert wird, welche Gestaltungsmöglichkeiten der digitale Werkzeugkasten hergibt und wie sich selbstbestimmt damit umgehen lässt. Mit null Didaktik, aber viel Methode und einem Green Screen entwickeln die Schüler*innen analoge und digitale »außerschulische Lernorte« für diejenigen, von denen sie sonst unterrichtet werden.

Der erste Lernort nimmt Fragen um das individuelle Verhältnis zu Sozialen Medien in den Blick. Der zweite Lernort thematisiert die Wechselwirkung zwischen Gesellschaft und Sozialen Medien. Jeder Lernort ist mit einer Live-Show und drei Workshops als separate Fortbildung angelegt und lädt dazu ein, mit jener Generation zu lernen, um deren Zukunft es geht.
Spielort: Bühne 2 & digital
Künstlerische Leitung: virtuellestheater (Lisa Heinrici, Janne Nora Kummer, Hannah Müller, Max Gadow) | Von und mit: Una Celik, Jim Cosmo Drinkuth, Florian Hecht, Zora Klepser, Carl Malingriaux, Merle Pepperle | Visuals: Alexander Pannier | Produktionsleitung: Ronja Losert | Dramaturgische Beratung: Justus Rothlaender
Gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Live-Shows

Die Workshops vor Ort sind den teilnehmenden Pädagog*innen vorbehalten, aber alle Interessierten sind eingeladen in den zwei Freitags-Online-Live-Talks mit Expert*innen aus dem Bereich Digitalität und Neue Medien & mit jener Generation zu lernen und zu diskutieren, um deren Zukunft es geht. Klickt euch rein, stellt Fragen und macht die ersten Schritte zum digital expert.
Freitag, 28. August 2020
18.30 - 20.00 Uhr
Thema: social media and the self

Gäste:

Moderation: Florian Prokop (Radio Fritz)
Freitag, 4. September 2020
18.30 - 20.00 Uhr
Thema: social media and society

Gäste:

Moderation: Florian Prokop (Radio Fritz)

Fortbildung: Programm & Anmeldung

Programm
Lernort I: social media and the self
Freitag, 28.08.20 |
16.00 - 18.00 Uhr | Studiobühne |
Workshop I von und mit Schüler*innen und virtuellestheater

18.30 - 20.00 Uhr | Bühne 2 + Online | Live-Show mit:
parisa { pah-ree-suh } aka pari { pah-ree } juicy couture. b1txx3$k?llah*. psoriasis (Künstler*in), Hannah Fitsch (Postdoc am Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung TU Berlin) | Moderation: Florian Prokop (Radio Fritz)
Samstag, 29.08.20 |
09.30 - 13.00 Uhr | Bühne 2 |
Workshop II von und mit Schüler*innen und virtuellestheater
optional:
14.00  - 16.00 Uhr | Bühne 2 | Workshop III von und mit virtuellestheater
Lernort II: social media and society
Freitag, 04.09.20 |
16.00 - 18.00 Uhr | Studiobühne |
Workshop I von und mit Schüler*innen und virtuellestheater

18.30 - 20.00 Uhr | Bühne 2 + Online | Live-Show mit:
Zana cobanoglu und Pajam Masoumi von @erklärmirmal, Victoria Kure-Wu (ichbinkeinvirus.org), Ilona Stuetz (Medienpädagogin) | Moderation: Florian Prokop (Radio Fritz)
Samstag, 05.09.20 |
09.30 - 13.00 Uhr | Bühne 2 |
Workshop II von und mit Schüler*innen und virtuellestheater
optional:
14.00 - 16.00 Uhr | Bühne 2 | Workshop III von und mit virtuellestheater
(Änderungen am Programm vorbehalten)
Anmeldung
Die Fortbildungen können unabhängig voneinander gebucht werden. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, an welchem Wochenende Sie teilnehmen und ob wir Ihnen einen Platz für die Live-Show reservieren dürfen.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung + Fragen an: challenge@parkaue.de
»Challenge my fantasy« ist als Lehrkräftefortbildung unter der Kursnummer 20.2-95131 von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin und als Fortbildung für Lehrer*innen in Brandenburg unter der Nummer 200828-35.11-46512-200630.6 anerkannt.