DINGE DINGEN(6+)

Gastspiel im Rahmen von PURLPE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum
von Jan Rozman und Julia Keren Turbahn
Welche Dinge gibt es um uns herum und was kann man mit Dingen alles so machen? Und vor allem: was können Dinge so alles mit uns machen?
Mit „DINGE DINGEN“ laden Julia Keren Turbahn und Jan Rozman gemeinsam mit Jan Kress in eine übervolle Welt der Dinge ein. Tänzerisch treten sie dabei in einen Dialog mit Dingen auf der Bühne und lösen sie von ihrer herkömmlichen Funktion. Auf spielerische Weise lassen sie Raum für Interpretation, Entdeckung und Begegnung und eröffnen ganz neue Sichtweisen auf unsere Alltagsgegenstände. So entsteht eine Welt der Möglichkeiten, in der sie den Dingen und die Dinge ihnen und dem Publikum auf unterschiedliche Weisen begegnen.

Vorstellung am 21.01. mit DGS für taube* und hörende Menschen

Taub* schließt verschiedene Identitäten und Lebensrealitäten wie gehörlos, schwerhörig, CI-tragend sowie spätertaubt ein.
„DINGE DINGEN“ ist ermöglicht durch die Residenz im FELD Theater im Rahmen des Pilotprojektes Residenzförderung Tanz 2020/2021 der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. · Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR und durch die Wiederaufnahmeförderung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Gefördert durch das Kulturministerium RS, Magistrat der Stadt Ljubljana. · Entwicklung des Begleitplakates gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Förderprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland. · Gefördert durch: Fonds Darstellende Künste mit Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturministerium RS, Magistrat der Stadt Ljubljana.
Konzept, Choreografie, Performance: Jan Rozman, Julia Keren Turbahn · Künstlerische Beratung Adaption Aufführungen in DGS, Performance: Jan Kress · Bühnenbild: Dan Pikalo, Jan Rozman · Lichtdesign: Annegret Schalke · Licht-Technik: Nikola Pieper · Sounddesign: Andres Bucci/Future Legend · Outside Eye: Sanja Tropp Frühwald · Kostümbild: Tanja Padan/Kiss the Future · Komposition, Text Dinge Dinge: Alexander Patzelt · Mentoring: Gabi Dan Droste, Benjamin Zajc · Produktionsleitung: Sabrina Železnik (Slowenien), Patricia Oldenhave / Alexander Schröder (Deutschland) · Eine Produktion von Emanat · Co-Produktion: Puppentheater Ljubljana · In Kooperation mit: FELD Theater für junges Publikum

Vorverkauf ab 1. Dezember

Dauer: 55 Minuten
Spielort: Bühne 3
ab 6 Jahren

Nächste Termine

https://www.parkaue.de Theater an der Parkaue Parkaue 29, 10367 Berlin
Do 19.01.
10:00
https://www.parkaue.de Theater an der Parkaue Parkaue 29, 10367 Berlin
Fr 20.01.
10:00
https://www.parkaue.de Theater an der Parkaue Parkaue 29, 10367 Berlin
Sa 21.01.
16:00

Pressestimme

„Es ist die Freude am bewegten Umdenken, am körperlichen Befragen und Bestaunen der uns umgebenden (Ding-)Welt, die ihre quirlige Choreografie mit Grundwerten der Philosophie verknüpft und die sie für Kinder wie Erwachsene so unwiderstehlich wie vergnüglich macht.“

tanzschreiber

PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum

14. – 22. Januar 2023
Mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für Tanz zu begeistern und auf zeitgenössische Performances neugierig zu machen, präsentiert das Tanzfestival PURPLE in seiner 7. Ausgabe zeitgenössische Tanzproduktionen für ein junges Publikum. Das Bühnenprogramm richtet sich in diesem Jahr an ein Publikum ab sechs Jahren und spiegelt inhaltlich wie ästhetisch den Facettenreichtum des zeitgenössischen Tanzes wider. Mit den Kooperationspartnern Uferstudios, HAU Hebbel am Ufer, Theater an der Parkaue, Theater Strahl Ostkreuz, TANZKOMPLIZEN im Podewil, Theater o. N. und der jungendtheaterwerkstatt Spandau bietet PURPLE neben einem professionellen Bühnenprogramm für verschiedene Altersklassen auch Werkeinführungen, Gesprächsformate und kostenlose Workshops für Schulklassen in Zusammenarbeit mit den beteiligten Künstler*innen an.

Alle Infos zum Festival findet ihr hier.