8 – 14 Jahre | 3. – 7. Klasse

Der Drache

von Jewgeni Schwarz (1943)

BRANDNEUE PREMIERE IM OKTOBER
24. Oktober 2019 | 10 Uhr

Ein Märchen über das Leben in einer Diktatur, über Mechanismen der Anpassung und Unterdrückung, und die widerständige Courage Einzelner.

Hier Karten sichern!

Heute und Morgen

6 – 9 Jahre | 1. – 3. Klasse
Tanzstück nach dem Kinderbuch von Elizabeth Shaw (1971)
9 – 12 Jahre
14. – 19. Oktober 2019

Herbstferien-Tour mobil

mit dem Wohnwagen mobil

Anders als gedacht. Aber Parkaue.

»Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.« – Und überhaupt ist die Parkaue immer wieder für eine Überraschung gut. So haben wir nicht nur personelle Wechsel hinter uns, auch das Programm wurde ein bisschen durchgeschüttelt und wartet nun u.a. mit einer brandneuen Premiere im Oktober auf. Alle wichtigen Informationen Änderungen & Entwicklungen an der Parkaue findet ihr hier.

#Wildwechsel Festival

Es mag zwar Herbst sein, aber die Festivalsaison ist nie beendet: Auch dieses Jahr lädt der AK Ost wieder zum Wildwechsel Festival ein, mit dem Jungen Staatstheater Parchim des Mecklenburgischen Staatstheater als Ausrichter. Und die Parkaue ist am Start: Zu bestaunen gibt es eine Lesung von »Das Ende von Eddy« und unser Ensemblemitglied Jakob Kraze als preußischen Feldherrn Graf Helmuth von Moltke beim Straßentheaterspektakel. Vorbei kommen lohnt sich!

#HappyHerbst

Heute hier, morgen dort, wir kommen zu euch! Auf Tour mit unserem Wohnwagen machen wir an drei Tagen von 12-16 Uhr an einem anderen Familienzentrum, Kieztreff oder Jugendhaus halt. Dann wird den ganzen Tag getextet, geprobt, recherchiert und phantasiert. Am Samstag nehmt ihr eure Familien mit zu uns ins Theater, trefft alle Kinder und Jugendlichen, bei denen wir zu Gast waren und besucht gemeinsam die Probe von »Der Drache«. Hier findet ihr alle Termine, kommt vorbei & macht mit - wir freuen uns auf euch!

#WeForFuture #Casting

Erderwärmung! Lobbyismus! Klimakrise! – und wer tut etwas dagegen? 
Fragen und Forderungen zur Zukunft unserer Erde brennen den Jugendlichen unter den Nägeln – also sollten sie sie auch auf die Bühne holen! Joanna Praml inszeniert gemeinsam mit Jugendlichen zwischen 14 und 18 ein Stück in Zeiten der Klimakriege. 
Du willst dabei sein? Dann melde dich! 
Gecastet wird am 29. & 30. Oktober von 17-21 Uhr! Alle Infos zu Zeitumfang & Anmeldung hier.
Theatererfahrung brauchst du nicht - bring einfach Spaß am Spiel und Ausprobieren und deine Gedanken zum Thema »Klimawandel« mit!

Stellungnahme von Florian Stiehler

Bei uns ist Einiges geschehen. Der langjährige Intendant Kay Wuschek hat das Haus aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Seit dem  5. September hat Florian Stiehler – bisher geschäftsführender Direktor – die kommissarische Intendanz des THEATER AN DER PARKAUE  übernommen. Gemeinsam mit dem neuen Chefregisseur Thomas Fiedler und dem Theaterteam wird er die laufende sowie die nächste Spielzeit gestalten.
»Künstlerisch wollen wir in dieser und in der kommenden Spielzeit das ganze Potenzial der Parkaue noch einmal zeigen, bevor es in den nächsten Sanierungsabschnitt des Theatergebäudes geht. Lust, Neugier und Leidenschaft für das Theater und seine vielfältigen ästhetischen Formen sollen sich auf und hinter der Bühne entfalten können.«
Die ganze Stellungnahme zur kommissarischen Intendanz von Florian Stiehler könnt ihr hier nachlesen.

Ferien in der Parkaue

Die Schule macht zwar Ferien – aber die Parkaue spielt weiter. Und wenn es draußen schon ein bisschen kühler und dunkler ist, wird das Theatererlebnis gleich nochmal gemütlicher. Für alle ist in unserem Ferienprogramm etwas dabei: von »Bettina bummelt« für die kleineren Theaterfans bis »Das Ende von Eddy« für die Größeren. Kommt uns besuchen, wir freuen uns! 
Die Parkaue ist in den Ferien auch unterwegs!

#TheaterHören

Was muss passieren, damit eine Theateraufführung für blinde und sehbehinderte Menschen zum echten Theatererlebnis wird? Wir freuen uns, dass wir beim inklusiven Pilotprojekt »Berliner Spielplan Audiodeskription« mit dabei sind, das Blinden und Menschen mit Sehbehinderung ermöglicht, gleichberechtigt an Theatervorstellungen teilzuhaben!

Premieren

8 – 14 Jahre | 3. – 7. Klasse
von Jewgeni Schwarz (1943)
aus dem Russischen von Günter Jäniche
Premiere: 24. Oktober 2019
Es war einmal ein Land, in dem herrschte seit 400 Jahren ein Drache. Er regierte so fürchterlich, dass viele Bewohner*innen in Angst vor ihm lebten oder sich anpassten. Der Bürgermeister und sein Sohn Heinrich waren jedoch zu seinen Stellvertretern aufgestiegen und hatten es sich unter ihm bequem eingerichtet. 
ab 16 Jahren | ab 11. Klasse
nach Theodor Fontane (1879)
Berlin-Premiere: 29. Oktober 2019
Koproduktion mit dem Volkstheater Rostock
Grete Minde passt nicht in die protestantische Kleinstadt. Mit ihrem Wesen eckt sie an. Es liegt wohl an ihrer Mutter, die eine Fremde war. Grete ist und bleibt es auch.
7 – 12 Jahre | 2. – 6. Klasse
von Roland Schimmelpfennig (2018)
Premiere: 16. November 2019
Es waren einmal eine Papiertänzerin und ein Zinnsoldat mit nur einem Bein, die keiner so richtig wollte. Von den übrigen Spielzeugen aussortiert, landen sie auf dem Fensterbrett. Liebe auf den ersten Blick. Kaum entdeckt, da geht das Fenster auf und ein unfreiwilliges Abenteuer beginnt. Er, schwer wie ein Stein, fällt hinab – sie, leicht wie eine Feder, wird hoch in die Lüfte gewirbelt.
Oktober November Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
MoDiMiDoFrSaSo
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5