Residenz #2

»Wish you were gay«
- Billie Eilish

Der Vlogging-Workshop geht bald los: Caroline Creutzburg und René Alejandro Huari Mateus laden Menschen zwischen 14 und 18 Jahren, die sich als lesbisch, schwul, bisexuell, queer, nicht-binär oder trans* identifizieren oder sich der Community nahe fühlen, zu einem Workshop ein, in dem Smartphone-Videoproduktion und ›Vlogging‹ aus queerer Perspektive erkundet werden.

Was wäre, wenn...?

Stell dir vor, Corona hätte es nicht gegeben. – Genau das hat die Parkaue Community gemacht und ist bei der gedanklichen Reise in Communitopia gelandet. Von dort berichtet die neue Soap in regelmäßigen Folgen aus einer pandemie-freie Community Welt und beantwortet die große Frage »Was wäre, wenn...?«
Los geht's am Montag, dem 1. Februar 2021 mit einer Fotostory auf ZWEI.LICHT, die Protagonist*innen könnt ihr schon vorher auf dem Blog und Instagram kennenlernen. Und wenn ihr keine Folge von Communitopia verpassen wollt, dann abonniert doch gerne den Parkaue Community Soap-Telegram-Kanal.

Parkaue träumt

Das Theater ist geschlossen – aber es scheint nicht leer zu sein: Bunte Figuren und Motive, die unseren Plakaten entstiegen sind, treiben dort ihr Unwesen und »tanzen auf den Tischen«. Wir posten bald regelmäßig ein Foto auf unseren Social-Media-Kanälen, das wir heimlich im Theater aufgenommen haben, und ihr könnt dazu etwas erfinden. Was sieht man da? Und was sieht man auf dem Foto vielleicht auch nicht? Erzählt euch gegenseitig eure Geschichten, schreibt oder malt sie auf – und wenn ihr Lust habt, dann teilt sie mit uns über birte.balck@parkaue.de und wir veröffentlichen sie auf unserem Parkaue-Blog. Oder kommentiert einfach direkt unter die Posts. #Parkaueträumt #PlatzDa #RäumefürTräume

Echo-Post

Viele Community-Formate haben sich im Lockdown einfach in den digitalen Raum begeben und können sich einmal in der Woche zum Proben treffen. Die Echokörper haben sich dagegen entschieden und arbeiten jetzt mit der Post! Für dieses Projekt suchen wir noch Senior*innen, die Lust haben, bei der Community-Paket-Kette mitzumachen. Wenn ihr jemanden kennt oder selbst dabei sein wollt, schaut euch die ausführliche Einladung auf dem Community Blog an und meldet euch bei Ronja Losert. Wir freuen uns auf euch und eure Geschichten.

Zuhausetheater

Liebe Besucher*innen, 

zur Eindämmung der Corona-Pandemie bleibt der Spielbetrieb vor Publikum in unserem Haus bis auf Weiteres eingestellt. Auch als Arbeitgeberin reduziert die Parkaue alle direkten Kontakte auf ein Minimum, am Arbeitsplatz ebenso wie auf Wegen durch die Stadt. Unser Theater entsteht daher, soweit möglich, im Homeoffice.

Für unsere künstlerische Arbeit bedeutet diese Situation, dass wir uns – zumindest für die interimistische Spielzeit 20/21 – von mehreren Herzensprojekten verabschieden müssen. Sie alle sollten in den Monaten Januar bis März in Probenprozessen in der Parkaue entwickelt werden: das Tanzstück »In welchem Wort versteckt sich die Welt?« von Anna Konjetzky und Team, das Autoritätsüberlistungskonzert »WAS?« von und mit Schorsch Kamerun, PC Nackt & Team, die Stückentwicklung des Mangamärchens »Bin ich Shingo?« von Laura Naumann sowie Vincent Stephan & Team und die Bühnenbearbeitung »Herkunft« von Ivna Žic & Team nach dem Buch von Saša Stanišić. Wir danken allen künstlerischen Teams für ihre Beweglichkeit und für die Liebe und Arbeit, die bereits in unseren gemeinsamen Projekten steckt.

Während unsere Bühnenräume dunkel bleiben, ereignet sich die pandemische Parkaue vorwiegend im Schein digitaler Endgeräte:

Die Community-Formate proben durchgängig auf digitalen Plattformen, schicken Echopakete auf Reisen durch die Stadt und laden zum digitalen Dinieren.
Auch an den kommenden Wochenenden streamen wir die Inszenierung »Pythonparfum und Pralinen aus Pirgendwo« und laden ein zum Zuschauen mit Zeichenstift.
Ab Mitte März öffnen im Residenzprogramm »Zur Kontinuität von Rassismus und Sexismus an deutschen Theatern« Caroline Creutzburg & René Alejandro Huari Mateus mit queeren Jugendlichen einen Forschungsraum über Smartphone-Videoproduktion und Vlogging.
Ende März kommt das digitale Klassenzimmerstück »Wutschweiger« wieder auf Whiteboard, Tablet oder Smartphone.
Vom 16. bis 21. April findet die diesjährige Online-Ausgabe des Festivals »Augenblick mal!« statt. Dafür transformieren Turbo Pascal ihre Wimmelperformance »Unterscheidet euch!« über freiwillige und unfreiwillige Einordnungen in ein digitales Spielformat. Ebenfalls im Rahmenprogramm des Festivals: das Community Dinner.
An belastbaren Verbindungen über Unterschiede hinweg arbeitet das Berliner Kollektiv andcompany&Co. mit jungen Influencer*innen und Vlogger*innen aus Deutschland, Israel und den USA: Wie funktioniert »Freundschaft in finsteren Zeiten« (Hannah Ahrendt)? In virtuellen Proben und mit viralen Challenges gründen sie gemeinsam ein »Theater der virtuellen Freundschaft«. Am 29. April hebt sich vom digitalen Inspizient*innen-Pult aus der YouTube-Vorhang für die Online-Premiere »FRENEMIES FOREVER?«.

Über eine Wiederaufnahme des analogen Spielbetriebs und den Vorverkauf informieren wir rechtzeitig auf allen unseren Kanälen. Unseren Besucher*innenservice erreicht ihr zurzeit ausschließlich per E-Mail.

Passt weiterhin gut auf euch auf & damit auch auf andere.
Euer THEATER AN DER PARKAUE
Euer eigenes Pirgendwo-Plakat

Zuschauen mit Zeichenstift

Habt ihr euch im Februar von »Pythonparfum und Pralinen aus Pirgendwo« verzaubern lassen? Dann laden wir euch herzlich ein, den Erinnerungen nachzuspüren und sie mit Zeichenstift, Wachsmaler oder Fingerfarbe festzuhalten: Johanna von »graphicrecording.cool« erklärt euch in einem Video-Tutorial in wenigen Minuten wie ihr euer eigenes Pirgendwo-Plakat erschaffen könnt. Wir freuen uns, wenn ihr eure Kreationen über birte.balck@parkaue.de mit uns teilt und wir sie auf unserer Webseite veröffentlichen können. Die ersten Kunstwerke haben uns schon erreicht und können hier bewundert werden. Wir freuen uns wenn es noch mehr werden.
März April Mai
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6