Black History Month: eine musikalische Erzählung(13+)

Erzählte Geschichte – Oral History hat eine lange Tradition in den Ländern des globalen Südens. In künstlerischer Form von Gedichten, Gesängen und Erzählungen wird Wissen über Leben, Welt und Gesellschaft zwischen Generationen weitergegeben, erlebbar und fühlbar gemacht. Dieser Tradition öffnet das Theater an der Parkaue seine Türen.
Der tansanische Aktivist und Zeitzeuge Mnyaka Sururu Mboro erzählt gemeinsam mit der Band Sauti é Haala in einer musikalisch-poetischen Collage aus seinem Leben und seiner Kindheit in der britischen Kolonialzeit und auch die Geschichten, mit denen schon seine Großeltern ihm die Welt erklärten; die Geschichten vom großen Maji-Maji-Widerstand, Kinjekitile Ngwale, von Karl-Peters auf dem Mond und viele andere erwarten euch. Begleitet von Klängen aus Westafrika, Äthiopien und dem Tschad und ergänzt durch Gedichte von May Ayim, Michel Kayoya und eigene Lyrik wollen wir gemeinsam Geschichte erleben.

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um eine Anmeldung beim Besucher*innenservice.
Spielort: Bühne 3
ab 13 Jahren
Mit: Mnyaka Sururu Mboro und Quartett Sauti é Haala (Abdou-Rahime Diallo, Zaida Horstmann, Feven Joseph, William Sahel)

Nächste Termine

https://www.parkaue.de Theater an der Parkaue Parkaue 29, 10367 Berlin
Do 03.02.
19:00
Eintritt frei! Mit Anmeldung