FROM HERE (16+)

Film und Publikumsgespräch
Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus
„Dieser Film ist all den Jugendbewegungen gewidmet, die eine Zukunft aufbauen, in der wir alle dazugehören.“
FROM HERE
FROM HERE ist ein Dokumentarfilm, der über einen Zeitraum von zehn Jahren das Leben von Tania, Sonny, Miman und Akim verfolgt. Sie sind Künstler*innen und Aktivist*innen aus Berlin und New York mit unterschiedlichen Migrationserfahrungen. Sie kennen sich zwar nicht und leben in verschiedenen Communities, jedoch vereint sie der Kampf um ihre Anerkennung und um ein Leben ohne Diskriminierung.

Während sich die USA und Deutschland mit Rassismus, Nationalismus und Kämpfen um nationale Identität auseinandersetzen, befinden sich die Protagonist*innen an der Schwelle zu ihren 30er-Jahren und stehen vor wichtigen Wendepunkten: Sie kämpfen um die Staatsbürgerschaft, gründen Familien und finden Raum für Kreativität. Der einfühlsame und nuancierte Dokumentarfilm begleitet ihr Leben in zwei der größten Einwanderungsländer der Welt und fängt dabei ihr Ringen um Zugehörigkeit ein. 

FROM HERE bietet vier verschiedene Visionen von Widerstand und Widerstandsfähigkeit, die nicht nur die Kämpfe einer jungen Generation, sondern auch ihre enorme Stärke zeigen.

Der Film erschien 2020, wurde zu zahlreichen Filmfestivals in Europa und weltweit eingeladen und mehrfach ausgezeichnet. Nach den Vorführungen in der Parkaue sprechen wir jeweils mit Gästen aus dem Team des Films: mit der Produzentin und Politikwissenschaftlerin Olga Gerstenberg und der Filmemacherin und -wissenschaftlerin Canan Turan.

FROM HERE wird von einer Medien- und Bildungsinitiative begleitet, die den ursprünglichen Namen des Films, With Wings and Roots, trägt. Die Initiative bietet Workshops an und umfasst eine inhaltsreiche Web-Plattform mit Bildungsmaterialien, interaktiven Zeitleisten zur Migrationsgeschichte und der Möglichkeit für Besucher*innen, ihre eigene Geschichte in der Geschichtensammlung zu teilen.

Nächste Termine

https://www.parkaue.de Theater an der Parkaue Parkaue 29, 10367 Berlin
Mi 20.03.
18:00
→ Gespräch mit Creative Producerin Canan Turan

Olga Gerstenberger

Olga Gerstenberger ist Politikwissenschaftlerin, Impact Producerin von FROM HERE und Geschäftsführerin von With Wings and Roots e.V. Sie hat einen vom DAAD geförderten Master in „Ideology and Discourse Analysis“ von der University of Essex und war an der Alice Salomon Hochschule wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Praxisforschungsprojekten „Erinnerungsorte. Vergessene und verwobene Geschichten“, „Passkontrolle! Leben ohne Papiere in Geschichte und Gegenwart“ sowie einer qualitativen Studie zu Rassismuserfahrungen von Rom*nja und Sinti*zze. Olga lehrt zu Rassismus, Migration, Bewegungs- und Widerstandsgeschichte und ist in unterschiedlichen politischen Kontexten aktiv.

Canan Turan

Canan Turan studierte Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin und am Goldsmiths College London. Canans kurzer Dokumentarfilm „Kıymet“ (2012) wurde auf internationalen Filmfestivals wie Documentarist Istanbul sowie im Kino Moviemento in Berlin gezeigt. Sie gibt Keynotes, Workshops und Trainings für NGOs, Filminstitutionen und Produktionsfirmen zu den Themen Diversität, (Anti-)Diskriminierung und Intersektionalität im Film. Sie kuratiert und moderiert kulturelle Events in diesem Kontext und schreibt über deutsche Filmgeschichte für das DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum. Canan bietet außerdem Projekt- und Drehbuchberatung für Filme und Serien an. Sie lebt in Berlin.

Trailer


Spielort: Bühne 3
ab 16 Jahren