Gänse­haut (12+)

Tanzstück von Modjgan Hashemian und Ensemble
Ein Lieblingslied zum Mittanzen, bedrückende Nachrichten, die Berührung eines Lieblingsmenschen gehen uns unter die Haut. Die Haut, unser größtes Organ, besteht aus vielen Schichten, die uns schützen. Was unter die Haut geht, lässt sie vor Glück kribbeln, vor Kälte zusammenziehen, verletzt uns oder wärmt angenehm. Manchmal bewegen sich dann auch die Härchen auf unserer Haut und wir bekommen Gänsehaut. Das Tanzstück macht sich auf die Suche danach, warum wir uns manchmal ein dickes Fell zulegen müssen, was uns berührt und vor allem, was uns bewegt!
Die Choreografin Modjgan Hashemian eröffnet ein Spannungsfeld von Berührung, angefangen bei Abstandsregelungen über Sehnsucht nach geliebten Menschen, bis hin zur innigen Umarmung. Dabei begegnen sich Menschen über sprachliche Barrikaden hinweg. In einem Stück für die Sinne soll Berührung in allen Facetten erfühlbar gemacht werden und uns näher zusammenbringen.

Nächste Termine

https://www.parkaue.de Theater an der Parkaue Parkaue 29, 10367 Berlin
Sa 02.03.
16:00

Mehr

Audiodeskription am 02.03.
„Gänsehaut“ zeigen wir am 2. März mit Audiodeskription für blinde und sehbehinderte Menschen. In Kooperation mit dem Berliner Spielplan Audiodeskription wurde eine Hörbeschreibung verfasst, die live über Funk-Kopfhörer gelesen wird. Vor den Vorstellungen gibt es dazu eine Tastführung, um das Bühnenbild und die Kostüme kennenzulernen.

Anmeldung über den Besucher*innenservice: service@parkaue.de oder 030.55 77 52 52

Alle Infos zur Audiodeskription an der Parkaue finden Sie hier:
Anbindung an den Rahmenlehrplan
Psychologie · 9. – 10. Klasse
Betrachtung psychischer Phänomene - Wie funktioniert Wahrnehmung, Denken, Gefühl …?

Biologie
  • 7. 8. Klasse: Sinne des Menschen - Sinnesorgane und Reizarten
  • 11. 13. Klasse: Biologie des Verhaltens – Reflexe, Auslöser

Ethik · 7. 10. Klasse
Entscheidungen und Grenzen

Kunst und Darstellendes Spiel · 7. 10. Klasse
  • Kommunikation und menschliche Nähe
  • Material (Text, Sounds, Licht), Körper und Raum
  • Theaterformen: Tanz-/Bewegungstheater
  • Wahrnehmen: Bühnenformen, Raum
  • Rezeption - Zuschauen / Reflexion

Hinweis

In der Vorstellung kommen stroboskopartige Lichteffekte und Zitronenöl zum Einsatz.

Teaser


Dauer: 60 Minuten
Spielort: Bühne 4
ab 12 Jahren · 7. – 13. Klasse
Premiere: 11. März 2023
Choreografie und Regie: Modjgan Hashemian Bühne: Shahrzad Rahmani Kostüme: Cristina Lelli Komposition und Musik: Oliver Doerell Dramaturgie: Luise Würth Künstlerische Vermittlung: Trang Trần Thị Thu