Oliver Doerell

1969 in Brüssel/Belgien geboren. Seine Kompositionen basieren auf Fieldrecordings, elektronischen Geräuschloops und rhythmischen Fragmenten. Es treffen abstrakte elektronische Klänge auf akustische Instrumente. Eine atmosphärisch dichte Musik, Zeitbilder aus digitalen Texturen, Bässen und Schlagwerk und verrauschten Erinnerungsfetzten. Seit 1995 komponiert er für Tanztheater und Film, u. a. mit Modjgan Hashemian, Felix Ruckert, Alex B.
Oliver Doerell veröffentlichte unzählige Alben mit diversen Bands und Projekten, darunter Dictaphone, SWOD, Cummi Flu und spielt weltweit Konzerte.

Aktuell

Gänse­haut

Tanzstück von Modjgan Hashemian und Ensemble
Sa 02.03.
16:00